Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

30 Jahre Friedliche Revolution

Jubiläum zum Erinnern, Nachdenken, Feiern - im Gespräch bleiben!

2019 jährt sich zum 30. Mal die die Friedliche Revolution. Ihr Ergebnis war der Mauerfall und die Vereinigung von DDR und Bundesrepublik. Ohne die Kirchen und das vielfältige und beharrliche Engagement der Gemeinden in der ehemaligen DDR wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen. Und ohne das christliche Bestehen auf gewaltfreier Veränderung hätte die Geschichte womöglich einen anderen Verlauf genommen.

Dieses Jubiläum ist für die Evangelische Landeskirche Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz (EKBO) Anlass zu feiern, Anlass für Dankbarkeit, Anlass auch, sich gemeinsam zu erinnern und darüber nachzudenken, was nicht so gut gelaufen ist im Zuge der friedlichen Revolution. In der Landeskirche wird es viele Veranstaltungen geben, die an die bewegte Zeit erinnern, sei es mit Andachten, Gottesdiensten, Podiumsdiskussionen oder kulturellen Angeboten.

Die Gemeinden setzen sich aktiv mit  der friedlichen Revolution auseinander. Die EKBO lädt ein, ins Gespräch zu kommen darüber, wie der Umbruch erlebt wurde. Auch die Verletzungen durch biografische Brüche finden Gehör. Die Kirche bietet dafür Raum.

Es stehen Logos  für Veranstaltungen, gedruckte Produkte und Webseiten zur Verfügung. Jede Gemeinde und kirchliche Institution ist eingeladen, davon Gebrauch zu machen und eigene Veranstaltungen, Projekte und Texte anzubieten - und im Terminkalender  einzutragen unter dem Kanal "30 Jahre friedliche Revolution". Anregungen, Texte oder Materialien auch zur Veröffentlichung auf dieser Webseite sind hochwillkommen. Diese Seite befindet sich entsprechend im Aufbau. Ansprechpartnerin ist Anne Thorau, oeffentlichkeitsarbeit(at)ekbo.de, Tel: (030) 24344254.

Icon recommendedVeranstaltungen

Raul Walch - Auf der Grenze Berlin St. Matthäus-Kirche im Kulturforum Tiergarten
Chorkonzert
Rosinsky, Gerd
Berlin St. Lukas Kirche Kreuzberg der Berliner Stadtmission
Grenzfälle 1989_2019 - Eröffnung Berlin Zionskirche Mitte

Icon recommended Lieder Übersicht

Für Andachten und andere Veranstaltungen kann man die Noten der Lieder herunterladen.

Die Lieder sind aus dem Buch "Berliner Lieder", hrsg. von Günther Brick, Marc Kurepkat, Olaf Trenn sind mit freundlicher Genehmigung des Strube Verlages verwendbar.

Icon recommendedLiedauswahl

Meldungen zu Mauerfall und Friedlicher Revolution

Sonntag, 21.04.2019

Zionskirche: Grenzfälle 1989_2019

Dreißig Jahre nach dem Mauerfall lädt die Zionskirche in Berlin dazu ein, über Grenzfälle unterschiedlicher Art nachzudenken und Grenzgängern in der Musik und bildenden Kunst, in Literatur, Gesellschaft und Kirche zu begegnen....

Freitag, 19.04.2019

Karfreitagspredigt und -prozession

Wenn Mauern und Grenzen das Leben bedrohen: Die ökumenische Karfreitagsprozession durch Berlins Mitte erinnerte an Menschen, die heute unter Grenzen leiden – mit den DDR-Bürgerrechtlern Freya Klier und Markus Meckel. Die...

Dienstag, 09.04.2019

Wenn Mauern und Grenzen das Leben bedrohen

Ökumenische Karfreitagsprozession durch Berlins Mitte erinnert an Menschen, die heute unter Grenzen leiden – mit den DDR-Bürgerrechtlern Freya Klier und Markus Meckel

Mittwoch, 13.03.2019

Cottbus: Miteinander reden, nicht gegeneinander

Seit März gibt es im Kirchenkreis Cottbus die Projektstelle „Miteinander Reden. Demokratisches Gemeinwesen stärken“. Sie ist mit Jost Hasselhorn besetzt. Im Interview mit ekbo.de erzählt der Niedersachse, wie es ihn in die Region...

Dienstag, 05.02.2019

Gedenken an Maueropfer Chris Gueffroy

Mit einer Andacht in der Berliner Kapelle der Versöhnung ist am Dienstag an das Maueropfer Chris Gueffroy erinnert worden

Dienstag, 21.08.2018

Berlin feiert deutsche Einheit mit dreitägigem Fest

Unter dem Motto "Nur mit Euch" präsentieren sich vom 1. bis 3.10. die 16 Bundesländer, Verfassungsorgane sowie mehr als 200 Partner wie Institute, Stiftungen, Vereine und Verbände

Montag, 12.02.2018

Der Unbequeme - Der frühere DDR-Bürgerrechtler, Pfarrer und Abrüstungsminister Rainer Eppelmann wird 75 Jahre alt

Als er 1969 sein Theologiestudium aufnahm, hatte er aus Sicht des SED-Regimes mit widerspenstigem Verhalten bereits reichlich verbrannte Erde hinterlassen.

InstagramRSSPrint

Letzte Änderung am: 16.04.2019