Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Zahlen und Fakten

Am 31.12.2020 waren in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) 890.654 Gemeindeglieder in 1.135 Kirchengemeinden und 25 Kirchenkreisen in den drei Sprengeln Berlin, Potsdam und Görlitz organisiert. Die EKBO entstand im Jahr 2004 durch den Zusammenschluss der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg und der Evangelischen Kirche der schlesischen Oberlausitz. Sie ist heute eine von 20 evangelischen Landeskirchen, die in der Evangelischen Kirche Deutschland, der EKD, zusammengeschlossen sind.

> Pressemitteilung der EKBO vom 14. Juli 2021

> Mitgliederentwicklung der EKBO 2007-2020

Die EKBO ist eine sehr heterogen geprägte Landeskirche. Die 1.135 Gemeinden bilden eine regionale Vielfalt ab, die von unseren ländlichen Regionen über die kleinen und mittleren Städte, den sogenannten "Speckgürtel" vor den Toren Berlins bis zu den Gemeinden in der City reicht. Zwischen Lenzerwische im Nordosten der-Prignitz bis Tauchritz in der Oberlausitz liegen 380 Kilometer.

Oberstes Leitungsgremium der EKBO ist die Landessynode mit 108 Mitgliedern. Bischof Christian Stäblein ist seit dem Herbst 2019 der geistliche Leiter der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Er wurde von der Landessynode im Jahr 2019 auf zehn Jahre gewählt. Der Bischof repräsentiert die Landeskirche nach außen und ist Vorsitzender der 19-köpfigen Kirchenleitung.

Icon MediaAnsprechperson

Stephan Wache
Medienhaus, Bereich Statistik

Evangelische Kirche
Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Georgenkirchstraße 69
10249 Berlin
Tel. 030 24344 258
statistik(at)ekbo.de

Letzte Änderung am: 14.07.2021