Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Armut

Viele Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche engagieren sich gegen Armut. Gemeinden unterhalten Übernachtungsmöglichkeiten für Obdachlose oder sie beteiligen sich an der Initiative Laib und Seele. Die Evangelische Kirche engagiert sich zudem seit mehr als 50 Jahren mit ihrer Aktion "Brot für die Welt" für die Ärmsten der Armen.

„Es sollte kein Armer unter euch sein!“ 5. Mose 15,4

Als Diakonie und Kirche wollen wir einen Beitrag dazu leisten, dass Armut als ein Problem verstanden wird, das uns alle angeht. Gegen die Zurücksetzung und Ausgrenzung armer Menschen wollen wir Projekte setzen, die Mut machen und zum Mitmachen motivieren.

  • Wir regen an, dass Gemeinden, Kirchenkreise und diakonische Träger sich in diesem Jahr gemeinsam mit dem Thema Armut in ihrer Region auseinandersetzen und
  • wir ermutigen Gemeinden und Kirchenkreise zusammen mit anderen Initiativen vor Ort, Projekte zur Beteiligung von Menschen zu entwickeln, die von Arbeitslosigkeit und Armut betroffen sind. Diese Angebote sollen Betroffene dazu einladen, eigene Vorstellungen zu entwickeln und an ihrer Umsetzung mitzuwirken.


Weitere Informationen:

Roland Wicher
Pfarrer i.E., Referent des Vorstandes
Telefon: 030 82097-159
wicher.r@dwbo.de

Es gibt in Berlin immer mehr Sozialbestattungen.

Flächendeckend sorgen Christinnen und Christen in mehr als 45 Berliner Ausgabestellen dafür, dass sich Bedürftige aus dem jeweiligen Einzugsgebiet für einen Euro (als symbolischen Beitrag) Lebensmittel abholen können.

Letzte Änderung am: 28.11.2016