Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Kirche & Politik

Kirche existiert nicht im luftleeren Raum und nicht um ihrer selbst willen. Sie ist Teil der Gesellschaft, übernimmt als solche Verantwortung. Kirche ist für die Menschen da und macht sich für sie stark. Der Länderbeauftragte der EKBO bzw. das Evangelische Büro hält den Kontakt zu der Landesregierung Brandenburg und zum Senat von Berlin.

Die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz bezieht in einer Vielzahl von gesellschaftlichen Zusammenhängen Position. Und sie traut sich, nicht immer entlang des allgemeinen Trends zu denken.

In unserer Landeskirche behandeln wir wichtige Themen aus Politik und Wirtschaft, Kultur und Religion. Und beziehen Stellung. Wir setzen uns dafür ein, dass eine zukunftsfähige Entwicklung möglich wird und sich beispielsweise Ökologie, Ökonomie und soziale Gerechtigkeit nicht länger widersprechen.

Länderbeauftragter

Der Länderbeauftragte Martin Vogel bzw. das Evangelische Büro hält den Kontakt zu der Landesregierung Brandenburg und zum Senat von Berlin. Er arbeitet mit an der Vertrauensbeziehung, die das Verhältnis von Staat und Kirche prägt, auch wenn beide getrennt sind. Im kritisch-konstruktiven Gespräch vertritt er die Anliegen und Erwartungen der Evangelischen Kirche gegenüber der Politik und sucht mit nach gerechten menschenfreundlichen Lösungen.

"Unsere Kirche ist ein starker gesellschaftlicher Partner und ein einzigartiges Netzwerk miteinander verbundener Menschen. Unsere Gemeindeglieder eint eine im Gottvertrauen verankerte Glaubenszuversicht. Viele von ihnen prägen aktiv die in unserer Kultur verankerte Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe. Das strahlt in unsere Gesellschaft aus.

Der persönliche Kontakt und das direkte Gepräch mit den beteiligten Akteuren rund um politische Entscheidungsprozesse sind wichtig. Wie sonst soll deutlich werden, welche Beiträge die Kirchen in unserem Gemeinwesen leisten.

Wir bringen die Interessen der EKBO aktiv ein und tragen gemeinsam mit anderen Partnern dazu bei, dass unsere Gesellschaft freiheitlich-demokratisch und solidarisch bleibt und sich jeweils neu auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet.

Sie können mich kontaktieren, wenn Sie Fragen oder Anregungen haben. Gerne komme ich auch zu Ihnen, um über gesellschaftliche Fragen zu diskutieren oder Sie über die Arbeit unserer Kirche zu informieren."

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Ihr Martin Vogel

Referent für Fördermittelrecht

Der Referent für (EU-)Fördermittelrecht berät kirchliche Einrichtungen zu europäischen Fonds. Außerdem vertritt er die Interessen der Landeskirche in den EU-Begleitausschüssen.

Dieses Angebot ist in der Dienststelle des Länderbeauftragten angesiedelt. Der Länderbeauftragte ist Teil der zivilgesellschaftlichen Begleitgremien der EU-Fonds der Bundesländer Berlin und Brandenburg, Dr. Johan Wagner ist sein Stellvertreter.

Unsere Kirche hat eine flächendeckende Mitgliederstuktur in Stadt und Land. Wir sind mit vielen Aktivitäten bürgerschaftlich aktiv, was EU-förderpolitisch attraktiv ist. Daher begleiten wir Förderprogramme der Europäischen Union partnerschaftlich.

"Es ist unsere Überzeugung, dass Europa nur in einem partnerschaftlichen Vorgehen weiter zusammengeführt und versöhnt werden kann.

Gleichzeitig dient die Regionalberatung für EU-Fördermittel dazu, die förderpolitischen Möglichkeiten in unserer Kirche bekannter zu machen. Dafür gibt es Dossiers zu den verschiedenen EU-Fonds. Informationen und aktuelle Nachrichten aus dem förderpolitischen Bereich finden Sie hier

Wichtig in der Entwicklung von EU-Projekten ist der persönliche Kontakt: Wir laden daher kirchliche Projekte ein, sich frühzeitig mit uns in Verbindung zu setzen. Auch wenn Sie als zivilgesellschaftlicher Partner gemeinsam mit EKBO-Einrichtungen Projekte vorantreiben möchten, lohnt sich die Kontaktaufnahme.

Ob per Mail, Telefon, von Angesicht zu Angesicht im Evangelischen Zentrum oder bei Ihnen vor Ort - ich bin sehr gespannt auf Ihre Vorhaben und Überlegungen."

Ihr Dr. Johan Wagner