Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Woche der Brüderlichkeit wird in Berlin und Potsdam eröffnet

07.03.2018

Sie steht unter dem Motto "Angst überwinden - Brücken bauen", wie die evangelische Landeskirche und das Erzbistum am Mittwoch in Berlin mitteilten.

Berlin (epd). Die diesjährige Woche der Brüderlichkeit von Christen und Juden in Berlin wird am Sonntag im Jüdischen Gemeindehaus eröffnet. Sie steht unter dem Motto "Angst überwinden - Brücken bauen", wie die evangelische Landeskirche und das Erzbistum am Mittwoch in Berlin mitteilten. In den kommenden Wochen sind dazu zahlreiche Veranstaltungen geplant. Veranstaltet wird die 66. Woche der Brüderlichkeit vom Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.

Zur Eröffnung in Berlin werden unter anderem Generalvikar Manfred Kollig vom Erzbistum und Propst Christian Stäblein von der evangelischen Landeskirche erwartet. Die bundesweite zentrale Eröffnungsfeier der Woche der Brüderlichkeit findet im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen statt, unter anderem mit dem Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet (CDU).

Die Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit für Brandenburg ist für Montag im Potsdam Museum am Alten Markt geplant. Erwartet werden dazu unter anderem Brandenburgs Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD) und der Vorsitzende des Diözesanrats der Katholiken im Erzbistum Berlin, Bernd Streich. Die Woche der Brüderlichkeit findet jährlich seit 1952 statt.

Internet
www.deutscher-koordinierungsrat.de

Letzte Änderung am: 17.01.2018