Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Lesung: Lauthals Leben!

12.09.2018

Am Montag, den 17. September 2018, stellt die Autorin Julia Latscha um 19 Uhr ihr Buch "Lauthalsleben" in der Paulus-Kirchengemeinde in Tempelhof vor. Das Buch handelt vom Leben mit ihrer behinderten Tochter.

Zur Lesung lädt der evangelische Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg ein. Superintendent Michael Raddatz wird einen Geistlichen Impuls und Abendsegen geben. Der Berliner Gebärdenchor unter der Leitung von Wolfgang Mescher zeigt zudem Poesie in Gebärdensprache.

In Julia Latschas Memoir "Lauthalsleben" erzählt sie vom Leben mit ihrer dreizehnjährigen Tochter. Der Verlag beschreibt das Buch folgendermaßen: "Lotte ist aufgrund eines Sauerstoffmangels bei ihrer Geburt mehrfach behindert. Der Alltag bringt ihre Mutter oft an ihre Grenzen. Dann muss sie sich mit verständnislosen Mitmenschen herumschlagen oder mit unkooperativen Ämtern und Behörden. Doch dann gibt es da die vielen einzigartigen und wunderbaren Momente: Etwa wenn die Familie trotz Rollstuhl eine Reise durch die Mongolei macht. Oder ein spezieller Computer die Kommunikation mit Lotte ermöglicht. Warmherzig und mit viel Gefühl schildert Julia Latscha in ihrem Erfahrungs-Bericht die unbeschwerten und die kräftezehrenden Abenteuer und Erlebnisse mit ihrer Tochter und gibt einen authentischen Einblick in das Leben mit einem behinderten Kind. Sie lässt uns teilhaben an ihrem Traum von Inklusion und am bunten und prallvollen Alltag mit Lotte."

Termin: Montag, 17. September 2018, ab 18.30 Uhr
Ort: 
Ev. Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof, Kirchsaal im Margarete-Draeger-Haus, Götzstraße 24b, 12099 Berlin

Infos zum Buch finden Sie hier.

Die Einladung zur Lesung steht hier bereit.

Mehr zum Thema Kirche und Inklusion ist hier abrufbar.