Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kindertagesstätten

Evangelische Kindertageseinrichtungen sind Bildungseinrichtungen, die die Kinder individuell in ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit fördern. Sie sind damit ein Markenzeichen von Evangelischen Kirchengemeinden.

Kinder brauchen für ihre Entwicklung eigene Lebensräume. Sie brauchen zur Förderung ihrer persönlichen und sozialen Fähigkeiten eine Gemeinschaft, die ihnen Geborgenheit und Sicherheit vermittelt. Die Tageseinrichtungen sind Orte der Begegnung. Hier können die Bedürfnisse von Kindern und ihren Familien in ihrer Lebenssituation wahrgenommen werden. In den Evangelischen Tageseinrichtungen erleben Kinder und Eltern verschiedener Konfessionen, Religionen und Nationalitäten ein kooperatives, bereicherndes und friedliches Miteinander. Die Kinder erhalten Unterstützung in ihrer religiösen Entwicklung durch Lieder, Gebete, Geschichten, Spiele und der Feier kirchlicher und religiöser Feste.

1998 wurde der Verband Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder gegründet. Durch ihre Mitgliedschaft im Verband bekunden die Träger ihre Gesamtverantwortung für den Bereich evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder. Der Verband ist die organisatorische Basis für die vernetzte fachliche Zusammenarbeit, die Meinungsbildung und die Interessenvertretung im Bereich evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder. Zur Zeit vertritt er 428 Einrichtungen mit ca. 27.000 Plätzen in Berlin, im Land Brandenburg und in der schlesischen Oberlausitz.

Eine Übersicht finden Sie auch hier: www.vetk.de/kitas-vor-ort

Letzte Änderung am: 18.05.2017