Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Lässt sich überhaupt noch etwas richtig machen?

Workshop zu (unvollkommenen) Leitungsentscheidungen in angespannten Zeiten

Gemeindeleitungen bläst ein rauer Wind ins Gesicht. Die Corona-Pandemie hat die Voraussetzungen von Normalität und öffentlichem Leben – auch in Gemeinde und Gemeinwesen – stark verändert. Immer neue Regeln und Schutzmaßnahmen bringen Unruhe ins Gemeindeleben, und die Meinungen dazu werden kontrovers diskutiert. Den einen ist der Umgang mit allen Regeln nicht restriktiv genug, die anderen protestieren gegen Freiheitseinschränkungen und werfen ihrer Kirche Ausgrenzungspraktiken vor.

Wie ist damit umzugehen? Wie gelingt ein konstruktives Gespräch? Wie muss Abgrenzung gegenüber extermistischen Richtungen erfolgen, ohne den Dialog mit Verunsicherten, Andersmeinenden, Suchenden unmöglich zu machen?

Was brauchen Gemeinden und ihre Leitungen, um Vertrauen zu erhalten, zurückzugewinnen, und ohne Selbstzermürbung ihre Entscheidungsarbeit zu tun, auch in Krisenzeiten? Ein auf drei Abende angelegter, kostenloser Online-Workshop mit Pröpstin Christina Bammel und Heinz-Joachim Lohmann von der Evangelischen Akademie zu Berlin lädt ein, sich darüber auszutauschen und Lösungen zu finden.

Termine: 14. Januar, 04. Februar, 11. Februar 2022, jeweils freitags, 19. bis 20:30 Uhr

Letzte Änderung am: 09.03.2022