Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Neue Glocken für die Schinkelkirche in Großbeeren

10.10.2020

Die Predigt im Festgottesdienst am 11. Oktober um 15 Uhr hält Bischof Stäblein

Die Schinkelkirche in Großbeeren hat zur 200-Jahr-Feier neue Glocken bekommen. Die drei Bronzeglocken, die die bisherigen Stahlglocken ersetzen, sollen am Sonntag in einem Festgottesdienst mit dem Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Christian Stäblein, eingeweiht werden, teilte die Kirchengemeinde in dem Ort am südlichen Berliner Stadtrand mit.

Die evangelische Kirche in Großbeeren wurde Anfang des 19. Jahrhunderts nach Plänen des preußischen Baumeisters Karl Friedrich Schinkel (1781-1841) errichtet und nach Gemeindeangaben 2011 umfassend saniert. Die Schinkelkirche war nach kommunalen Angaben ein Geschenk des preußischen Königs an die Bevölkerung als Dank für die siegreiche "Schlacht bei Großbeeren", bei der im August 1813 während der Befreiungskriege die Armee Napoleons von preußischen, russischen und schwedischen Truppen geschlagen wurde.

Die Kirche im neugotischen Stil mit klassizistischen Elementen wurde den Angaben zufolge im Oktober 1820 fast genau 60 Jahre nach der Zerstörung des Vorgängerbauwerks im Siebenjährigen Krieg feierlich geweiht. Zum Pfarrsprengel Großbeeren gehören heute nach Gemeindeangaben drei Kirchengemeinden mit insgesamt rund 1.700 Mitgliedern. Die größte davon ist die Gemeinde Großbeeren mit rund 1.300 Kirchenmitgliedern.

(epd) 

Info
Der Festgottesdienst beginnt am Sonntag, dem 11. Oktober, um 15 Uhr vor der Schinkelkirche in Großbeeren.

www.ev-kirche-grossbeeren.de