Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Kirchentagspastor wird neuer Berliner Stadtmissionsdirektor

27.06.2014

Joachim Lenz folgt auf Hans-Georg Filker

27. Juni 2014. Berlin (epd). Die Berliner Stadtmission bekommt eine neue Leitung: Der 53-jährige Kirchentagspastor Joachim Lenz aus Fulda ist zum neuen Theologischen Vorstand der Berliner Stadtmission berufen worden. Er folgt auf den langjährigen Stadtmissionsdirektor Pfarrer Hans-Georg Filker, der nach mehr als 25-jähriger Tätigkeit am 31. März kommenden Jahres aus dem Dienst scheiden wird, teilte die Berliner Stadtmission am Donnerstag mit.

Unter dem seit 1989 amtierenden Filker entwickelte sich die 1877 gegründete Stadtmission zu einem der wichtigsten Akteure in der Sozial- und Obdachlosenarbeit Berlins. Zur Stadtmission mit ihren rund 500 haupt- und über 1.200 ehrenamtlichen Mitarbeitern in 20 Stadtmissionsgemeinden zählen zahlreiche Sozialeinrichtungen für Obdachlose, Behinderte und Senioren wie die Bahnhofsmission am Zoo, das Zentrum Lehrter Straße oder die Kältebusse sowie Hotels, Gästehäuser und zahlreiche Missionsprojekte.

Bekannt ist die Einrichtung auch für ihre regelmäßigen Schiffsgottesdienste auf Spree-Dampfern oder den jährlichen Heiligabend-Gottesdienst im Berliner Hauptbahnhof. Über eine Tochtergesellschaft ist die Stadtmission auch an dem Modelabel "Water to Wine" beteiligt, das sogenannte Upcycling-Produkte entwirft und herstellt.

Filkers Nachfolger im Amt, Joachim Lenz, stammt aus dem Rheinland. Der Vater von vier Kindern studierte Theologie in seiner Heimatstadt Wuppertal sowie in Bonn und Tübingen. Nach Tätigkeiten an der Hochschule und im Gemeindedienst zwischen 1988 und 1995 war er zwei Jahre Theologischer Referent im rheinischen Landeskirchenamt und unter anderem für die Fortbildung von Pfarrern zuständig. Vor seiner Berufung zum Kirchentagspastor 2008 betreute Gemeinden in Enkirch und Starkenburg an der Mosel.

Lenz ist derzeit einer von insgesamt sechs hauptamtlichen Theologen bei dem ansonsten von Laien bestimmten Deutschen Evangelischen Kirchentag mit Sitz in Fulda. Zudem ist er seit diesem Jahr evangelischer Pastor des Hamburger Motorrad-Gottesdienstes (MOGO).