Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Berlin feiert 60 Jahre Gedächtniskirche

Foto: Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche
Foto: Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche

Berlin begeht in den kommenden Wochen mit zahlreichen Veranstaltungen das 60. Jubiläum der neuen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Unter anderem stehen Konzerte, Vorträge und Lesungen auf dem Programm. Auftakt ist am Freitag mit einer langen Nacht zur Farbe Blau, wie die Kirchengemeinde am Donnerstag in Berlin mitteilte. Die Veranstaltung ist zugleich der Auftakt für eine Spendenaktion zur Restaurierung der blauen Glasfenster im neuen Glockenturm der am 17. Dezember 1961 eingeweihten Kirche.

In der Woche rund um den Jahrestag der Einweihung Mitte Dezember stehen ein Jubiläumskonzert des RIAS Kammerchors Berlin, zwei Aufführungen von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium, eine Fotoausstellung sowie ein Festgottesdienst auf dem Programm. Zum Abschluss der Feierlichkeiten ist anlässlich des fünften Jahrestags des Terroranschlags auf dem Breitscheidplatz eine Andacht mit dem Berliner Bischof Christian Stäblein geplant.

Die in neoromanischem Stil errichtete Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche wurde 1895 eingeweiht. Nach schweren Bombenschäden aus dem Zweiten Weltkrieg wurde die Turmruine Anfnag der 1960er-Jahre durch ein vierteiliges Gebäudeensemble des Architekten Egon Eiermann ergänzt. Dazu zählt unter anderem das achteckige Kirchenschiff mit den blauen Fenstern.

Traurige Bekanntheit erlangte die Kirche auch durch den islamistischen Terroranschlag vom 19. Dezember 2016. Dabei tötete der Attentäter Anis Amri mit einem Lastwagen auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz zwölf Menschen und verletzte rund 50 weitere teils schwer.

(epd)

Mehr Infos finden Sie hier