Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Sachsen hebt generelle Maskenpflicht an Schulen auf

Dresden (epd). An Sachsens Schulen soll von Montag an (14. Juni) die Maskenpflicht wegfallen. Möglich werde diese Regelung ab einer Inzidenz von unter 35, sagte Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) am Dienstag in Dresden. Sie gelte für Schüler, Lehrer und das Schulpersonal gleichermaßen. Die Testpflicht werde dagegen aufrechterhalten.

Laut Piwarz wird in allen Schulen und Kitas in Sachsen am Montag der Regelbetrieb wieder aufgenommen. Mit der neuen Corona-Schutzverordnung sollen zudem Kontaktbeschränkungen deutlich gelockert werden.
Laut Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) sind demnach Familienfeiern mit bis zu 50 Personen zulässig, wenn zuvor der Inzidenzwert an sieben Tagen unter 35 lag. Bisher konnten ab einer Inzidenz unter 50 zehn Personen ohne Einschränkungen zusammenkommen.

Lockerungen gibt es bei Werten unter 35 auch für Einzelhandelskunden, in der Gastronomie, bei Kulturveranstaltungen sowie im Sport und Tourismus. Der gemeinsame Gesang in Kirchen ist dann ebenfalls möglich.

An der Maskenpflicht im öffentlichen Raum ändere sich erst einmal nichts, sagte Köpping. Wenn in Innenräumen kein Mindestabstand möglich ist, müsse zudem getestet werden.
Am Dienstag lagen laut Robert Koch-Institut acht von zehn sächsischen Landkreise sowie die drei kreisfreien Städte Dresden, Leipzig und Chemnitz unter einem Inzidenzwert von 35.

epd ost kr bue