Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Interview: Wie funktioniert das neue Spenden online?

15.04.2020

Pröpstin Christina-Maria Bammel im Audio-Interview

Hier hören Sie das Interview mit Christina-Maria Bammel

 

Auch Silke Hannemann, zuständig für Fundraising in der EKBO, erklärt das neue Online-Spenden-Tool:

In Zeiten der Corona-Pandemie können sich Christinnen und Christen nicht zur Feier eines Gottesdienstes in einer Kirche versammeln. Dies hat auch erhebliche Folgen auf jene Einrichtungen und Projekte, die auf Kollekten und Spenden angewiesen sind. Jeden Sonntag betragen die Kollekteneinnahmen in unserer Landeskirche durchschnittlich etwa 30.000 Euro und noch einmal vergleichbare Beträge bei den Kollekten, die in der Gemeindearbeit benötigt werden.

Gottesdienste werden nun zum Beispiel online gefeiert. Auch die landeskirchliche Osterkollekte ist nun online möglich. Die EKBO bietet auf ihrer Homepage das Spendenformular der Evangelischen Bank an unter www.ekbo.de/spenden
Hier können die Spender*innen den gewünschten Spendenzweck und Spendenbetrag variabel auswählen. Weiter sind nur noch der Name und eine E-Mail-Adresse erforderlich. Bezahlt wird mit SEPA-Lastschrift.

Die Vorteile: Kollekten und Spenden können online schnell und einfach gegeben und wichtige Anliegen weiter unterstützt werden. Das Formular steht rund um die Uhr zur Verfügung und kann individuell zu jeder Tageszeit genutzt werden. Spenden für mehrere Osterkollekten können „in einem Rutsch“ nacheinander gegeben werden. Eingehende Spenden können zudem statistisch erfasst und ausgewertet werden.

Die Risiken: Die Nutzung des Online-Spendenformulars setzen natürlich einen PC und Internetverbindung zu Hause voraus. Wenn dies zum Beispiel ältere Gemeindemitglieder*innen nicht haben, so könnten sie zum Beispiel ihre Angehörigen (telefonisch) bitten, dies zu übernehmen.