Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Görlitzer Prozession zum Heiligen Grab wegen Corona digital

Görlitz (epd). Eine wichtige Tradition im sächsischen Teil der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz wird wegen der Corona-Pandemie ins Internet verlegt. Anstelle des traditionellen Kreuzwegs am Karfreitag mit seinen Stationen von der Peterskirche bis zum Heiligen Grab sei ab 13 Uhr ein Kreuzweg per Video geplant, der im Internet abgerufen und mitgegangen werden könne, teilte Generalsuperintendentin Theresa Rinecker am Freitag in Görlitz mit. Das Video wurde nach Informationen des Evangelischen Pressedienstes (epd) am Mittwoch und Donnerstag gedreht.

Eine Andacht zur Todesstunde Jesu werde am Karfreitag um 15 Uhr auf dem Gelände des Heiligen Grabes unter Leitung von Generalsuperintendentin Rinecker und ihrem Team stattfinden, hieß es. Die Ostermorgenfeier der Frauen am Heiligen Grab beginne am Ostersonntag um sechs Uhr morgens.

Es werde darum gebeten, die traditionellen Andachten in der Karwoche und am Karsamstag am Heiligen Grab in diesem Jahr anhand des Gottesdienstheftes des Kirchenkreises zuhause zu feiern, betonte Rinecker: "So feiern wir Ostern verantwortungsvoll in den verschiedenen Formen und sind darin im Vertrauen auf Gott und seine Gegenwart verbunden."

Die meisten Gemeinden im Kirchenkreis planten derzeit für Karfreitag und Ostern weiter Präsenzgottesdienste, sagte Pfarrer Ulrich Wollstadt dem epd in Görlitz. Die reformierte Gemeinde feiere hingegen bereits seit Weihnachten digitale Gottesdienste, die gut angenommen worden seien. Vor Ort nähmen dort nur sehr wenige Menschen teil, die nicht über Internet verfügten.

epd ost yj phi
# epd-Service

## Internet
Hygiene- und Schutzkonzept der Landeskirche: www.ekbo.de/service/corona Video zum Kreuzweg am Karfreitag ab 13 Uhr: www.EvKulturstiftungGR.de/Kreuzweg2021.html
Andachten für die Kar- und Osterwoche: www.kirchenkreis-sol.de/geistliche-impulse