Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Gedenken an den 1937 ermordeten Friedrich Weißler

18.11.2020

Am Ewigkeitssonntag, 22. November, auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf

Am Ewigkeitssonntag, dem 22. November, wird die EKBO auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf Friedrich Weißlers gedenken, der von den Nationalsozialisten im KZ Sachsenhausen ermordet wurde. Weißler ist in einem Ehrengrab bestattet, für das der Berliner Senat zugesagt hat, 20 Jahre lang die Grabpflegekosten zu übernehmen. Dies wurde erst kürzlich durch die sogenannte Ehrengrab-Zusage vom Senat beschlossen. 

Der Jurist Friedrich Weißler (28.4.1891–19.2.1937) war der erste evangelische Märtyrer im Widerstand gegen den Nationalsozialismus, ein Christ aus einer jüdischen Familie und Mitglied der Bekennenden Kirche. Wegen seiner Mitarbeit an der 1936 verfassten Denkschrift der Bekennenden Kirche an Hitler gegen die Entchristlichung im „Dritten Reich“, gegen Rechtsbeugungen und Antisemitismus wurde Weißler verhaftet und am 19. Februar 1937 im KZ Sachsenhausen ermordet. 

Am Ewigkeitssonntag treffen sich Besucherinnen und Besucher der Gedenkfeier um 14 Uhr vor der norwegischen Holzkapelle auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf und gehen gemeinsam zum Grab Weißlers. Dort legen sie einen Kranz und weiße Rosen nieder. Astrid Ley, Stellvertretende Leiterin der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen, wird ein Grußwort sprechen. 

Anschließend gibt es um 15 Uhr in der Friedhofskapelle eine musikalische Andacht zum Ewigkeitssonntag mit Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein. Zur Teilnahme wird herzlich eingeladen. Anmeldung bitte per E-Mail an Pfarrerin Marion Gardei, EKBO-Beauftragte für Erinnerungskultur: m.gardei(at)ekbo.de  

Adresse: Südwestkirchhof Stahnsdorf, Bahnhofstraße 2, 14532 Stahnsdorf. Informationen zur Anfahrt unter www.suedwestkirchhof.de  

Mehr Informationen über Friedrich Weißler finden Sie hier 

Hintergrund:
Eigentümerin des Südwestkirchhofs in Stahnsdorf (Brandenburg) ist die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Im Januar 2000 wurde der Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf e.V. gegründet. Er kümmert sich um die Erhaltung und Pflege der kulturhistorisch bedeutsamen Friedhofsanlage. Das Land Berlin ist für die Ehrengräber zuständig.