Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Die Kapelle im Berliner Olympiastadion

07.05.2018

Die Kapelle im Berliner Olympiastadion bietet Platz für gut 50 Personen. Sie befindet sich auf Ebene -4 auf der südlichen Längsseite des Stadions unterhalb der Ehrentribüne zwischen der Wartezone für die Sportler*innen und der VIP-Lounge.

Nach Meinung vieler Experten ist die Kapelle, die von Architekt Prof. Volkwin Marg (gmp) konzipiert und künstlerisch gestaltet wurde, die schönste Stadionkapelle der Welt. In einem Oval in purem Gold bietet sie mit Bibelversen in 18 verschiedenen Sprachen Besuchenden aus aller Welt ein Stück Heimat.

Seit der Fußballweltmeisterschaft 2006 steht die Kapelle Sportlern und Fans zur Verfügung. Bei jedem Heimspiel der Hertha ist sie geöffnet – dann finden in der Kapelle um 14.30 Uhr vor dem Spiel Andachten statt. Die "Hertha-Kapelle" ist ein Ort der Stille für alle, die sich vor oder nach den Spielen der Hertha zum Beten oder Meditieren zurückziehen wollen. Sie ist ein ökumenischer Andachtsraum: Katholische und evangelische Christen nutzen die Kapelle gemeinsam. Viele Fans, Spieler und Trainer nutzen diese Möglichkeit der Besinnung.

Pfarrer Dr. Bernhard Felmberg, Sportbeauftragter der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenurg schlesische Oberlausitz (EKBO) erinnert sich: „Besonders gut in Erinnerung geblieben ist mir die Begegnung mit Otto Rehhagel in der Stadion-Kirche, als er 2011/2012 noch Trainer der Hertha war: Rehhagel kam in die Kapelle und zitierte fehlerfrei Psalm 23: ,Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf grüner Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele; er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.‘ Wahrscheinlich hatte er einen guten Konfirmandenunterricht. Ich weiß aber nicht mehr, wie das Spiel an dem Tag ausgegangen ist. Jedenfalls ist ja die Hertha in jener Saison (nach dem ,Skandal‘-Relegationsspiel in Düsseldorf) leider abgestiegen. Aber, Fürbitten und Gebete helfen immer wieder. Jetzt spielen wir in der 1. Bundesliga sogar im oberen Bereich. Wer hätte das gedacht...!“

Hier können Sie sich auf der Hertha-Website über die Kapelle im Olympia-Stadion informieren.

Bei diesem Text handelt es sich um einen leicht bearbeiteten Beitrag von Bernhard Felmberg, den man hier lesen kann.