Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Bündnis ruft erneut zu Protest gegen "Hygiene-Demos" auf

21.05.2020

Das Berliner Bündnis gegen Rechts hat für kommenden Samstag erneut zum Protest gegen mehrere "Hygiene-Demos" in der Bundeshauptstadt aufgerufen. Auf den Veranstaltungen gegen Corona-Verordnungen seien rechte Gruppierungen, Parteien und Organisationen vertreten, erklärte der Sprecher des Bündnisses gegen Rechts, David Kiefer, am Donnerstag in Berlin: "Wir sagen ganz klar 'Nein' zu Antisemitismus, Rassismus und Verschwörungsmythen. In Berlin und überall."

Die sogenannten "Hygiene-Demos" hätten sich im Berliner Innenstadtgebiet ausgeweitet, betonte Kiefer. Neben dem Rosa-Luxemburg-Platz gebe es solche Corona-Proteste mittlerweile auch am Alexanderplatz, am Brandenburger Tor, an der Siegessäule und vor dem Reichstagsgebäude.

Zuletzt seien hier auch "wieder Neonazis und Hooligans zusammen" gekommen, warnte der Sprecher des Bündnisses gegen Rechts. Andere Protestteilnehmender habe das Nebeneinander offenbar nicht gestört. "Der Grundtenor 'Hauptsache gegen die Maßnahmen' scheint wichtiger zu sein, als sich von Faschisten, Verschwörungsmystikerinnen und Antisemitinnen abzugrenzen und sie von den Protesten auszuschließen", kritisierte Kiefer.

Das Bündnis gegen Rechts hat in den vergangenen Wochen wiederholt davor gewarnt, dass die "Hygiene-Demos" gegen Corona-Verordnungen zunehmend durch rechte Gruppierungen vereinnahmt würden.

(epd)

https://berlingegenrechts.de/