Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Aufruf zur Demo: Ein Europa für Alle

15.05.2019

Das Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin ruft am 19. Mai 2019 alle Menschen auf, um 12 Uhr am Berliner Alexanderplatz gemeinsam die Stimme für ein verantwortungsvolles, offenes, vielfältiges und tolerantes Europa zu erheben und für ein weltoffenes, solidarisches Berlin einzustehen. Auch Bischof Markus Dröge wird sprechen.

"Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus", so heißt die Kundgebung, zu der das Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin aufruft:

"Europa ist vielfältig. Mehr als 500 Millionen Menschen mit unterschiedlichen Identitäten, Lebensentwürfen und politischen Vorstellungen leben hier zusammen. Unsere Vision ist ein solidarisches, respektvolles und friedliches Europa, in dem sich alle frei und würdevoll entfalten können. Sorgen bereitet uns der ansteigende Nationalismus und rechte Parteien, mit denen im künftigen Europaparlament verstärkt zu rechnen ist. Damit verbunden sind Menschenverachtung, Hass und Abwertung von Minderheiten und Geflüchteten. Dagegen wollen wir ein klares Zeichen setzen: Geht am 26. Mai wählen und tretet ein für ein demokratisches, vielfältiges Europa!"

Das Programm:

12 Uhr: Auftaktkundgebung Alexanderplatz, Treffpunkt Bühne „Soziale Gerechtigkeit“ mit Musik und Redebeiträgen, u.a. von Barbara Eschen (Direktorin Diakonisches Werk), Vertreterinnen und Vertretern des Humanistischen Verbandes, des Türkischen Bundes Berlin-Brandenburg und von „Gesicht zeigen!“

Demonstration Alexanderplatz – Leipziger Straße – Ebertstraße – Str. des 17. Juni
(es gibt ein Bündnistransparent, hinter dem die Demonstranten versammelt gehen können)

14.30 Uhr: Abschlusskundgebung Großer Stern (im Tiergarten) mit Musik und Redebeiträgen, u.a. von Bischof Markus Dröge und dem DGB Berlin-Brandenburg Vorsitzenden Christian Hoßbach

Weitere Informationen: www.ein-europa-fuer-alle.de oder www.facebook.com/BuendnisBerlin