Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Ökofair einkaufen mit zwei neuen Einkaufshilfen: Einkaufsportal für kirchliche Einrichtungen startet und Poster für den ökofairen Einkauf verfügbar

Newsletter September 2022

Im Rahmen der Weiterarbeit am Klima- und Umweltschutzgesetz unserer Landeskirche werden, zur Erreichung der Klimaneutralität spätestens im Jahr 2045 und zum dringend notwendigen Schutz der Umwelt, momentan verschiedene Maßnahmen auch im Bereich Beschaffung (neben den Bereichen Gebäude, Mobilität, Land- und Forstwirtschaft) entwickelt und umgesetzt. Ziel der Maßnahmen im Bereich Beschaffung ist es, alle Produkte, die im kirchlichen Alltag verwendet werden, nach ökofairen Kriterien zu beschaffen. Im Austausch mit verschiedenen Gremien und Gruppierungen unserer Landeskirche wurden nun zwei erste Maßnahmen entwickelt, die den ökofairen Einkauf im kirchlichen Alltag ermöglichen bzw. erleichtern sollen. Wir freuen uns, dass wir heute den Start dieser Maßnahmen verkünden können. Wir danken allen sehr herzlich, die sich bei der Entwicklung dieser beiden Beschaffungshilfen eingebracht haben!

Das, was wir im kirchlichen Alltag brauchen, reicht von Getränken und Nahrungsmitteln über Reinigungsmittel bis hin zu Büromaterial, Blumen, Kerzen, aber mitunter auch technische Geräte usw. Wenn wir noch mehr darauf achten, welche Produkte wir kaufen und unter welchen Bedingungen sie wo produziert wurden, können wir stärkeren Einfluss darauf nehmen, wie hoch die schädigenden Auswirkungen unseres Konsumverhaltens sind, in dem wir zu ökofair zertifizierten, statt zu konventionellen Produkten greifen. Gleichzeitig tragen wir dadurch dazu bei, dass sich entlang der gesamten Lieferketten, auch in entfernteren Teilen unserer Welt, die sozialen Bedingungen der Produktion endlich verbessern und der faire Handel unterstützt wird.

Einkäufe für den kirchlichen Alltag finden entweder direkt vor Ort in Geschäften und Supermärkten oder aber online über diverse Internetportale statt.

 

1.       Für den Einkauf vor Ort: Plakat „Ökofair einkaufen“

                 
                                    

Für die Vorort-Einkäufe, die oft auch von Ehrenamtler:innen übernommen werden, wurde ein Poster zum ökofairen Einkaufen entwickelt. Es soll, aufgehängt in Gemeindeküchen, an Türen oder an anderen gut sichtbaren Stellen, eine Hilfestellung sein für den Einkauf der verschiedenen Produktgruppen, die im kirchlichen Alltag zum Einsatz kommen – von Lebensmitteln, Kaffee und Tee über Papier oder Hygieneartikeln bis hin zu Blumen, Kerzen oder auch Glühbirnen, Textilien oder technischen Geräten. Für jede Produktgruppe werden auf dem Poster die verschiedenen gängigen Siegel und Zertifizierungen aufgeführt, die zeigen, ob ein Produkt ökofair ist. Die Siegel und Zertifizierungen nehmen den Einkaufenden in den kirchlichen Einrichtungen die oftmals sehr aufwändigen Recherchen ab, woher ein Produkt stammt und ob es den Kriterien ökofairer Beschaffung genügt.

Auf dem Poster finden sich auch Hinweise, die bereits vor jedem Einkauf geprüft werden sollen: Ist der Einkauf wirklich nötig? Oder gibt es doch noch Altbestände? Gibt es ein entsprechendes Produkt vielleicht auch aus Recyclingmaterial oder als Gebrauchtware?

Das Poster kann in gedruckter Form kostenfrei im Umweltbüro bestellt werden (Format: 29 cm breit, 72 cm hoch). Kontakt: umwelt(at)ekbo.de oder 030 / 243 44 – 411.

Das Poster ist auf den Internetseiten des Umweltbüros hier auch als PDF verfügbar und kann im A4-Format auf zwei Seiten leicht auf dem eigenen Drucker oder dem Drucker des Gemeindebüros ausgedruckt werden.

 

2.       Für den Einkauf im Internet: Ökofaires Einkaufsportal „wir kaufen anders“

 

Für den Einkauf im Internet bietet die EKBO allen Einkaufenden kirchlicher Einrichtungen das ökofaire Einkaufsportal „wir kaufen anders“ an. Ab dem 1. Oktober 2022 können Kirchengemeinden, Kirchenkreise,  diakonische Werke und andere kirchliche Einrichtungen nach einer Erstregistrierung ökofaire Produkte online beziehen. Über dieses Portal werden ausschließlich bereits geprüfte, ökofaire Produkte verkauft, die zudem über entsprechende Rahmenverträge zu rabattierten Preisen angeboten werden. Der individuelle Preisvergleich mit alternativen Produkten in öko-fairer Qualität ist über das Portal leicht möglich.

Das Portal „wir kaufen anders“ ist eine ökumenische Einkaufsgemeinschaft der Evangelischen Landeskirche in Baden in Kooperation mit dem Kirchenshop der HKD(Handelsgesellschaft für Kirche und Diakonie) der Nordkirche (Evangelisch-lutherischen Kirche in Norddeutschland). Seit dem 1. Oktober 2022 mit Beitritt der EKBO sind es nun insgesamt sieben evangelische Landeskirchen und katholische Diözesen, die Mitglied dieser ökumenischen, ökofairen Einkaufsgemeinschaft sind.  

Über das Portal „ wir kaufen anders“ werden außerdem Informationen zu Produkten des kirchlichen Alltags, zu den Kriterien ökofairer Beschaffung sowie Informations- und Schulungsangebote kommuniziert.   

Weitere Informationen zum Einkaufsportal sind hier zu finden.

Letzte Änderung am: 29.09.2022