Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Online-Klima-Café: Die Klimakrise lernt aus der Corona-Krise

20.05.2020

Die Heimvolkshochschule am Seddiner See bietet in Kooperation mit der Volkshochschule Reinickendorf ein Online-Klima-Café vom 25.- 29.05.2020 jeweils von 16.00 - 17.00 Uhr an

Der Corona-Schock und die Eindämmung der Infektionen hat alle öffentlichen Kräfte auf Krisenbewältigung gelenkt. Hieraus lässt sich auch für die Klimakrise lernen! Grüner Wiederaufbau, Neues Wirtschaftswunder nach Corona sind die Stichworte, die auch in Zeitungen und Fernsehen zunehmend Widerhall finden.

Der von der Heimvolkshochschule am Seddiner See in Kooperation mit der Volkshochschule Reinickendorf angebotene Online-Wochenkurs will vom üblichen Webinar-Format abweichen:

Trainer Christoph Meyer führt vor der Kamera locker und verständlich durch die Fortschritte, die die Lösung der Klimakrise ausmachen, erklärt, woraus die Krise überhaupt besteht, worauf wir uns nach der Corona-Krise einstellen sollten und zeigt auf, wo wir mithelfen können, uns und unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft zu erhalten.

Nehmen Sie sich an diesen fünf Tagen jeweils um 16 Uhr gut eine Stunde Zeit, um sich - vielleicht bei einem Kaffee oder Tee - von Zuhause aus oder an Ihrem Arbeitsplatz zu informieren und zu diskutieren. Es gibt jeden Tag anfangs eine kurze Wiederholung, daher ist auch ein späterer Einstieg oder eine Teilnahme nur an einzelnen Tagen kein Problem.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bitte melden Sie sich per E-Mail zum Kurs an. Die Zugangsdaten für die Übertragung (wahrscheinlich via zoom) erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung rechtzeitig vor Kursbeginn per E-Mail.

Ansprechpartnerin:
Franziska Ullrich
Tel.: 033205 25 00 20
E-Mail: ullrich(at)hvhs-seddinersee.de

Die Einladung zum Download hier.

Weitere Informationen unter: https://www.hvhs-seddinersee.de/bildungsangebot/online-angebot.html 

Die Heimvolkshochschule am Seddiner See ist eine anerkannt Bildungseinrichtung im Land Brandenburg. Sie ist u.a. in Trägerschaft der EKBO.

 

zurück zur Liste

Letzte Änderung am: 03.08.2020