Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Landverpachtung in der EKBO

Newsletter September 2022

Aus: Umschlag Handreichung zur Verpachtung landwirtschaftlicher Nutzflächen, Foto: L. Stallknecht_pixelio.de

Seit 2016 gibt es die „Handreichung zur Verpachtung Landwirtschaftlicher Nutzflächen, Hinweise und Empfehlungen für die Gemeindekirchenräte der EKBO“ und seit 2020 dazu „Weitere Naturschutzmaßnahmen zur Bewahrung der Schöpfung“. Wer hat damit inzwischen Erfahrung gesammelt? Was hat funktioniert, was klappt nicht so gut? Welche Tipps können andere Kirchengemeinden aus Praxiserfahrung bei Ihnen vor Ort ableiten, vor allem hinsichtlich Bodenverbesserung, Humusaufbau, Artenvielfalt, Erosionsschutz, Klimafolgenanpassung, Treibhausgas-Einsparung in der Landwirtschaft, weniger Pflanzenschutzmittel, mehr Dialog mit den Landwirten und Pächterinnen? Hier interessiert mich vor allem ein Feedback aus der Landwirtschaft. Was ist für einen Betrieb praktikabel? Können wir etwas besser machen? Ich freue mich auf einen Dialog, gerne telefonisch, gerne zu landwirtschaftlichen Zeiten, also 5 bis 22 Uhr, Tel. 0151 2886 5756, B. Ral.

Hier die bestehenden Broschüren:

https://www.ekbo.de/wir/umwelt-klimaschutz/download-bereich.html

https://www.ekbo.de/fileadmin/ekbo/mandant/ekbo.de/1._WIR/10._Umwelt-und_Klimaschutz/Erg%C3%A4nzung_2020_Handreichung_zur_Verpachtung_landwirtschaftlicher_Nutzfl%C3%A4chen__2__01.pdf

https://www.ekbo.de/fileadmin/ekbo/mandant/ekbo.de/0._Startseite/Flyer-Fairpachten-Kirche-komprimiert.pdf

Und für Interessierte, die selbst etwas ausprobieren möchten, biete ich eine Acker-Parzelle südlich von Berlin, mit Bahn und Fahrrad erreichbar, sandiger Boden, trocken. Eine Bewässerung ist nur in Ausnahmefällen vorgesehen, beispielsweise im Pflanzjahr für eine Hecke oder Agroforst-Kultur. Für Gerätschaften ist eine Fahrradbox vorgesehen. Humus aus bestem Wurmkompost ist in der Nähe verfügbar. Wer ein einigermaßen konkretes Konzept hat und dieses SELBST durchziehen möchte, spricht dieses mit vorgesehenem Flächenbedarf bitte auf den Anrufbeantworter unter Tel. Nr. 033204 41779.

Letzte Änderung am: 29.09.2022