Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

"So viel du brauchst"

Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

Aschermittwoch bis Ostersonntag
(02. März bis 17. April 2022)

Die christliche Tradition des Fastens ist die ideale Möglichkeit innerlich einzukehren - sei es allein oder gemeinsam mit anderen. Mit dem Klimafasten möchten wir Sie einladen, über den Tellerrand zu schauen und zu erleben, wie wohltuend es sein kann, Überflüssiges über Bord zu werfen und damit auch das Klima zu schützen.

In dieser Fastenzeit liegt der Fokus auf die Landwirtschaft und Ernährung als Schlüsselfaktoren auf dem Weg zu mehr Klimaschutz und Biodiversität – für ein gutes Leben für alle im Jetzt und in der Zukunft. Auch wir können unseren Beitrag dazu leisten, in Aktion treten und unseren Alltag bewusster gestalten – nicht zuletzt aus Verantwortung für die nachfolgenden Generationen. Die Fastenzeit bietet eine gute Gelegenheit dazu.

In den knapp sieben Wochen vor Ostern zwischen Aschermittwoch und Ostersamstag vom 2. März bis 17. April wollen wir uns eines unserer Grundbedürfnisse näher anschauen – die Nahrung. Nehmen Sie doch auch mal Ihre Gewohnheiten in den Blick: Vom Acker auf den Teller: Woher kommen die Lebensmittel und wie werden sie dort produziert? Wie sind die Lebensmittel verpackt und was passiert damit? Die (energiesparende) Zubereitung. Fleischarm, vegetarisch oder vegan? Es gibt viel zu entdecken!

Eine Klimafastenbroschüre begleitet durch die eigene Fastenzeit und gibt praktische Anregungen für den Alltag. Das kostenlose Heft kann  hier heruntergeladen werden. Darüber hinaus finden im Rahmen der Klimafastenaktion Veranstaltungsreihen (digital/analog) mit Workshops, Vorträgen und Aktionen statt. 

>> Hier finden Sie die Fastenbroschüre zum Download.

Kurzlink zur Broschüre:  https://t1p.de/Klimafastenbroschuere2022                       

 

Klimafasten - darum gehts !

Woche 1: #Verschwendung

 

Eine Woche Zeit...

… für meinen respektvollen Umgang mit Lebensmitteln

Jede:r von uns wirft pro Jahr durchschnittlich 75 Kilogramm Lebensmittel weg. Das entspricht etwa zwei vollgepackten Einkaufswagen, aufs ganze Land hochgerechnet einem gewaltigen Berg von 6,1 Mio. Tonnen Lebensmittelabfällen. Hinzu kommt, dass rund ein Drittel der Lebens­mittel bereits aussortiert wird, bevor sie je einen Laden erreichen. Rechnet man Produktion, Ver­arbeitung, Handel und Außer­-Haus­-Verpfle­gung dazu, sind es sogar 12 Mio. Tonnen! Das muss nicht sein.

In dieser Woche... 

  • verschaffe ich mir einen Überblick über meine Vorräte, sortiere diese nach dem Mindesthaltbarkeits-­ und Zu-­Verbrauchen-­bis-­Datum und mache mir den Unter­schied beider bewusst.
  • prüfe ich, welche Lebensmittel trotz vielleicht abgelaufenen Mindesthaltbarkeits­datums noch genießbar sind und verarbeite diese kreativ zu leckeren Mahlzeiten.
  • überlege ich mir, was in den kommenden Tagen auf dem Speiseplan stehen soll und plane meinen Einkauf (Was habe ich vor? Esse ich zu Hause? Bekomme ich Besuch?).
  • registriere ich mich als Foodsharer:in auf www.foodsharing.de und biete meine überschüssigen Lebensmittel zur Abholung an oder bringe sie selbst zu einer Fair­-Teiler-­Abgabestelle.
  • lese ich mich in die Aktion „Zu gut für die Tonne“ ein und starte ein Projekt auf www.zugutfuerdietonne.de.
  • plane ich eine Veranstaltung mit meiner Gemeinde zum Thema Lebensmittel­verschwendung, z. B. eine Schnippelparty, einen Filmabend.

 

Einen theologischen Impuls für Woche 1 finden Sie hier.

Ideen für die Arbeit mit Kindern in Kita und Gemeinde für Woche 1 finden Sie hier.

Besuchen Sie auf Facebook auch die Klimafasten-Gruppe! Zu finden über das Stichwort "Klimafasten.de" und teilen Sie gerne unter den Hashtags #Klimafasten, #Klimafasten2022, #Schöpfungbewahren und #sovieldubrauchst Ihre Eindrücke, Anregungen, Tipps und Fragen zum Klimafasten! Schauen Sie auch auf den Instragram und Youtube - Kanälen der Klimafasten-Aktion vorbei!

Neben der EKBO nehmen im Jahr 2022 folgende Kirchen an der Klimafasten-Aktion teil:

  • Bistum Hildesheim
  • Bistum Eichstätt
  • Bremische Evangelische Kirche
  • Brot für die Welt
  • Diözese Rottenburg-Stuttgart
  • Diözesenrat Erzbistum Berlin
  • Erzdiözese Freiburg
  • Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR)
  • Evangelische Kirche in Baden (ekiba)
  • Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW)
  • Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)
  • Evangelische Landeskirche in Württemberg (ELK-WUE)
  • Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland (Nordkirche)
  • Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg
  • Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers
  • Ev. Kirche in Mitteldeutschland
  • Lippische Landeskirche (Lippe)
  • Misereor
  • Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

 

Weitere Informationen und Materialien auf der gemeinsamen Klimafasten-Homepagewww.klimafasten.de

Letzte Änderung am: 15.06.2022