Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Plakatkampagne soll Wahlbeteiligung pushen

21.06.2019

Hinter der Kampagne steht ein Bündnis von Kooperationspartnern des "Toleranten Brandenburg".

Potsdam (epd). Mit einer Plakatkampagne wirbt ein breites Bündnis für die Beteiligung an der Landtagswahl am 1. September in Brandenburg. Die Kampagne "Du wählst doch sonst auch!" zeigt typische Entscheidungssituationen aus dem Alltag. Sie soll vor allem Jung- und Erstwähler dazu anregen, auch bei einer so grundsätzlichen Frage wie der Zukunft des Gemeinwesens eine Entscheidung zu treffen.

Die am Freitag in Potsdam vorgestellten zwölf Motive sollen nach der Sommerpause unter anderem in AOK-Geschäftsstellen, Jugendclubs, Einrichtungen der Wohlfahrtsverbände, Feuerwehrhäusern und Sportlerheimen aufgehängt werden. Sie sollen daran erinnern, dass junge Leute ab 16 Jahren nur in Brandenburg und drei weiteren Bundesländern an Landtagswahlen teilnehmen dürfen.

Hinter der Kampagne steht ein Bündnis von Kooperationspartnern des "Toleranten Brandenburg". Stellvertretend wurden die Motive am Freitag von Staatskanzleichef Martin Gorholt (SPD), dem Chef der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit, Bernd Becking, Robert Busch vom Landessportbund und Claudia Schiefelbein vom AWO-Landesverband vorgestellt. Staatssekretär Gorholt betonte: "Gerade 30 Jahre nach der letzten gefälschten Kommunalwahl in der DDR wird das überaus hohe Gut freier und geheimer Wahlen besonders deutlich."

Internet
Plakatmotive: http://bit.ly/TBB_Wahlen

Letzte Änderung am: 08.01.2019