Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kundgebung gegen den Naziaufmarsch in Berlin-Mitte

30.09.2019

Das Bündnis für ein weltoffenes und tolerantes Berlin ruft für den 3. Oktober 2019 um 13 Uhr zurTeilnahme an der Kundgebung „Gegen den Naziaufmarsch in Mitte“ auf.

Das Bündnis unterstützt damit die Anwohner*inneninitiative für Zivilcourage gegen Rechts, die gegen eine rassistische Demonstration im Bezirk protestiert.

Die Gruppierung „Wir für Deutschland“ plant, am Tag der Deutschen Einheit unter dem Motto „Tag der Nation“ einen Aufmarsch durch Berlin Mitte durchzuführen. Die Aktivitäten dieser Gruppierung und ihrer Anhängerschaft zeigen deutlich, dass dahinter ein menschenfeindliches, rassistisches und antisemitisches Weltbild eines homogenen Deutschlands steht, welches am 3.10. auf die Straße getragen werden soll.

Dies will das Bündnis nicht hinnehmen, sondern Gesicht zeigen und das Recht zum Gegenprotest wahrnehmen: "Unsere Ziele sind Solidarität und Zusammenhalt auf Straßen und Plätzen, in Klassenräumen, Betrieben und Gotteshäusern, Sportanlagen und Geschäften unserer Stadt. Ohne die Frage nach der Herkunft, des Glaubens, der Hautfarbe oder der Lebensweise der Menschen stehen wir für eine weltoffene, vielfältige und demokratische Gesellschaft ein!"

Treffpunkt:
13 Uhr: Friedrichstraße/ Ecke Johannisstraße in Berlin-Mitte (Hinweis: Der Kundgebungsort kann sich noch verändern, wenn die Route des rechtsextremen Aufmarsch veröffentlicht wird.)

Redebeiträge aus dem Bündnis:
Remzi Uyguner (Vorstand Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg), David Driese (Vorstand Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg KdÖR)

Künstlerische Beiträge:
Rainald Grebe / Marcus Baumgart, Bernadette La Hengst, Bobo, In White Wooden Houses u.a.

Aktuelle Informationen: www.berlin-gegen-nazis.de

Bündnis: www.berlin-weltoffen.de oder www.facebook.com/BuendnisBerlin

Letzte Änderung am: 08.01.2019