Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Der Berliner Dom erinnert an die Befreiung von Auschwitz

20.01.2020

Im Berliner Dom wird am Wochenende an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau vor 75 Jahren erinnert.

Wie die Domverwaltung mitteilte, gibt es am Sonntag einen Gedenkgottesdienst (10 Uhr) in Zusammenarbeit mit dem Zentralrat Deutscher Sinti und Roma, dem Landesrat der Sinti und Roma Berlin/Brandenburg und der Evangelischen Akademie Berlin. Es spielt das Dotschy Reinhardt Trio.

Am Sonntagabend (18 Uhr) spielen die "Roma und Sinti Philharmoniker" unter Leitung ihres Dirigenten Riccardo Sahiti das "Requiem für Auschwitz" von Roger Moreno-Rathgeb. Im Berliner Dom treten sie erstmals mit dem Synagogal Ensemble Berlin auf. Die Idee zu dem Werk hatte Moreno-Rathgeb den Angaben zufolge nach seinem ersten Besuch in Auschwitz. Uraufführung war 2012 in Amsterdam.

Bereits am Samstag (20 Uhr) liest der Schauspieler Klaus Maria Brandauer Texte des Theologen und Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer (1906-1945). Begleitet wird er von Maria Magdalena Wiesmaier am Cello. Die Lesung anlässlich des 27. Januar 1945 kostet zwischen 32 und 55 Euro Eintritt.

(epd)

Mehr Infos unter: www.berlinerdom.de