Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Gottesdienstpreis: Digitale Ostergottesdienste

06.07.2020

Jetzt bewerben mit einem Festgottesdienst, der in Pandemiezeiten digital gefeiert worden ist

"Digitale Ostergottesdienste in Pandemiezeiten" – unter diesem Thema schreibt die „Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes (Karl-Bernhard-Ritter-Stiftung)“ ihren Gottesdienstpreis für das Jahr 2021 aus.

Wie können in Pandemiezeiten Gottesdienste unter den Bedingungen der Digitalisierung gefeiert werden? Diese Frage stellte sich im Jahr 2020 in besonderer Weise an Ostern. Wie kann der Sieg Jesu über den Tod unter den Bedingungen einer tödlichen Pandemie und eines umfassenden Kontaktverbotes liturgisch dargestellt werden? Gemeinden und Einrichtungen aus den Kirchen der ACK sind eingeladen, bis zum 30. November 2020 ihre digitalen, nicht länger als 35 Minuten langen Ostergottesdienste aus dem Jahr 2020 einzureichen.

Willkommen sind Bewerbungen der unterschiedlichen digitaler Formate wie beispielsweise YouTube-Videos, Kurzgottesdienste als Stream, Kurzgottesdienste auf Videokonferenzformaten, Beiträge auf Instagram oder anderen Plattformen, Podcasts oder andere Audio-Gottesdienste oder Telefonangebote.

Kriterien für die Vergabe des Preises sind neben dem theologischen Gehalt und der existenziellen Deutung der Auferstehung Jesu insbesondere

  • die leichtgängige digitale Zugänglichkeit („digitale Barrierefreiheit“);
  • die für das gottesdienstliche Format angemessene Wahl des Mediums;
  • der Umgang mit der digitalen Technik;
  • die liturgische und die musikalische Konzeption sowie deren Umsetzung;
  • eine mögliche Beteiligung weiterer (auch ehrenamtlicher) Mitwirkender; 
  • ein mögliches Konzept der Partizipation der Zielgruppe;
  • die Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen (Hygieneregelungen, Datenschutz, Nutzungsrecht);
  • eine mögliche Kooperation mit anderen Gemeinden und Einrichtungen sowie die Einbindung in den Kontext anderer kirchlicher Kernangebote.

Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert.

Alle Hinweise zur Bewerbung und zur Besetzung der Jury finden Sie hier.

Weitere Nachrichten zum Thema "Kirche im digitalen Raum"

Freitag, 27.03.2020

Pfarrer plant Telefon- und Video-Abendmahl

Die evangelische Kirchengemeinde im brandenburgischen Brück will in der Corona-Krise das Abendmahl...

Donnerstag, 26.03.2020

Sonntag, 29. März: Gottesdienste im Fernsehen, im Livestream und im Radio

Für den kommenden Sonntag möchten wir Ihnen Gottesdienste und geistliche Impulse auf mehreren...

Mittwoch, 25.03.2020

Kirchengemeinden verstärken Online-Angebot - (epd-Gespräch)

"Fast alle unserer 21 evangelischen Kirchengemeinden haben ihr Online-Angebot verstärkt", sagte der...

Letzte Änderung am: 04.08.2020