Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Meetzi: Videokonferenz und Whiteboard in einem

24.09.2020

Meetzi ist ein Videokonferenztool mit Whiteboard und gemeinsamer Arbeitsplattform. Es ist kostenlos, läuft auf Servern in Deutschland und ohne Registrierung.

Häufig werden Online-Konferenzen mit bspw. Zoom in einem Fenster und einer Padlet-Anwendung im Browser nebenher in einem anderen Fenster abgehalten. Zwischen diesen Anwendungen wird hin und hergewechselt, sofern man nicht über zwei Monitore verfügt. Meetzi verschafft hier Abhilfe: Meetzi ist Jitsi mit Whiteboard und vielen weiteren Funktionen wie Bildschirm teilen, gemeinsam in offenen Dokumenten schreiben, externe Lerninhalte einbinden und Dateien untereinander austauschen. Für das Werkzeug muss kein Programm heruntergeladen werden und es muss kein Benutzeraccount angelegt werden.

Das kostenlose Videokonferenztool speichert die Daten ausschließlich zum Zwecke der Verbindung auf Servern in Deutschland und die Daten sind anschließend sofort löschbar. Bei kleineren Gruppen bis zu 20 Personen läuft Meetzi durchaus stabil und ist eine sinnvolle Alternative zu vielen anderen kostenlosen Videokonferenzsystemen. Eine zeitliche Begrenzung für die Meetings gibt es übrigens ebenfalls nicht. Am besten probieren Sie es einfach mal aus: https://meetzi.de

Wenn Sie an einer kostenlosen Schulung für das System interessiert sind, z.B. mit anderen aus Ihrer Gemeinde oder dem Kirchenkreis, richten Sie sich mit Ihrem Schulungsbedarf gerne direkt an Landesonlinepfarrer Andreas Erdmann.

Weitere Nachrichten zum Thema "Kirche im digitalen Raum"

Montag, 19.10.2020

Durch Social-Media-Aktionen #GlaubeTeilen

Über den Glauben ins Gespräch kommen, braucht im Alltag in der Regel einen Aufhänger, einen ersten...

Donnerstag, 15.10.2020

Herbstsynode der EKBO tagt erstmals digital

Das Kirchenparlament berät vom 21. bis 23. Oktober online über das Klimaschutzgesetz, das Gesetz...

Montag, 12.10.2020

To, CC und BCC? Mit Verteilern im Gemeindealltag richtig umgehen.

Wenn Sie E-Mails versenden, haben Sie die Möglichkeit, die E-Mail-Adressen Ihrer Empfänger*innen in...

Letzte Änderung am: 04.08.2020