Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Mitmachen: Tag der offenen Gesellschaft

13.06.2018

Am Samstag, dem 16. Juni, heißt es in Berlin: Tische und Stühle raus und schön eindecken! Gastfreundschaft für eine offene Gesellschaft. Auch der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck macht mit. Melden Sie eine eigene Tafel an und werden Sie Gastgeber! Oder nehmen Sie an einem Tisch als Gast teil.

Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten. Am Samstag, dem 16. Juni, heißt es wieder: Tische und Stühle raus und schön eindecken! Ein ganzes Land tischt auf und setzt einfach mal ein Zeichen #dafür: Für die Demokratie, für Offenheit, Gastfreundschaft, Vielfalt und Freiheit. 

Die große Mehrheit in unserem Land lebt gerne in einer offenen Gesellschaft. Das gerät viel zu oft in Vergessenheit in Zeiten von Fake News, Hass und Hetze. Deshalb ruft die Initiative "Offene Gesellschaft" auf, raus zu gehen und etwas Ungewöhnliches zu tun – an vielen hundert Orten gleichzeitig.

Auf Gehwegen, Marktplätzen und Hausdächern, in Parks, Gärten oder am Strand – überall im Land soll ein neues Bürgerfest gefeiert werden, ein riesengroßes Dinner für die Demokratie. Egal ob Hipster oder Rentnerin, eher konservativ oder weltverbesserisch, schon heimisch oder gerade erst angekommen: Am Tag der offenen Gesellschaft treffen sich alle und zeigen gemeinsam Haltung.

Schon beim allerersten Tag der offenen Gesellschaft 2017 waren mehr als 20.000 Menschen dabei – von Aachen bis Cottbus, von Bremen bis Freiburg. Selbst in Finnland, Portugal und Italien luden Menschen zur Tafel. Daraus soll eine neue gute Tradition werden, ein neuer Feiertag. Auch der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck ist in diesem Jahr dabei und spricht am Brandenburger Tor ein Grußwort. Wenn Sie eine eigene Tafel decken möchten, können Sie sich hier anmelden.

Weitere Infos, egal, ob Sie als Gast oder Gastgeber dabei sein möchten, finden Sie hier.