Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Irren ist amtlich: Beratungsbus on tour

02.04.2018

Sozialberatung wieder auf Jobcenter-Tour: Im April startet das Berliner Arbeitslosenzentrum der evangelischen Kirche (BALZ) mit dem Beratungsbus der Wohlfahrtsverbände zu einer mobilen Beratung vor den Berliner Jobcentern.

Im April ist das Berliner Arbeitslosenzentrum der evangelischen Kirche (BALZ) mit dem Beratungsbus der Wohlfahrtsverbände zu einer mobilen Beratung vor den Berliner Jobcentern gestartet.

Bis Ende Oktober beantwortet ein Team aus Sozialberatern Fragen zu Hartz IV, überprüft Bescheide, unterstützt Ratsuchende beim Schriftwechsel mit den Behörden und gibt Auskunft zu Rechtsmitteln.   

Die Beratung richtet sich an Arbeitslose und Erwerbstätige mit geringem Einkommen. Das Angebot ist kostenlos.  

Unter dem Motto „Irren ist amtlich – Beratung kann helfen“ startete die mobile Beratung im Sommer 2007. Die Tour dauerte damals drei Wochen. 2018 ist das Berliner Arbeitslosenzentrum erstmals ganzjährig mit dem Angebot unterwegs.   

Die Aktion wird von der Landesarmutskonferenz Berlin, von zahlreichen Sozialberatungsstellen der Wohlfahrtsverbände und dem Deutschen Gewerkschaftsbund unterstützt. Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales stellt Fördermittel bereit.   

Alle einzelnen Haltepunkte finden Sie unter: www.beratung-kann-helfen.de
Mails an: info(at)landesarmutskonferenz-berlin.de

 

Letzte Änderung am: 17.01.2018