Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Eröffnet: Ausstellung der 23. Kunstauktion

04.09.2018

Werke von Lovis Corinth, Horst Janssen, Kani Alavi und vielen weiteren sind ab sofort im Evangelischen Zentrum zu sehen. Die Ausstellung ist eine Sammlung der Kunstwerke, die im Galerieverkauf und beim 23. Kunstwochenende für Migranten und Flüchtlinge erworben werden können.

Zahlreiche Werke verschiedener Künstler, darunter große Namen wie Lovis Corinth, Horst Janssen, Otto Eglau, Bruno Bruni, Marwan oder Klaus Fußmann und natürlich auch Berliner Künstler wie Kani Alavi, Elvira Bach, Kurt Mühlenhaupt werden ab Dienstag, den 11. September 2018 im Evangelischen Zentrum Berlin ausgestellt. Insgesamt handelt es sich um 630 Exponate, von denen 100 im Rahmen des 23. Kunstwochenendes für Migranten und Flüchtlinge auf der abschließenden Kunstauktion am 14. Oktober in der Kirche zum Heiligen Kreuz in Berlin-Kreuzberg versteigert werden. Die anderen Bilder können bereits ab dem 11. September im Galerieverkauf erworben werden. Wie in den vergangenen Jahren kommen die Erlöse direkt der Projektförderung im Bereich Integration und Flüchtlingshilfe zugute.

Die Schirmherren der Kunstauktion sind in diesem Jahr Bischof Markus Dröge und die Professorin und Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy. Die Französin lehrt am Fachbereich Kunstgeschichte der Moderne der Technischen Universität Berlin sowie am Collège de France in Paris. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem 2009 mit dem Walter de Gruyter-Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, 2015 mit dem Prix de l’Académie de Berlin und dem Prix de Rayonnement de la langue et de la littérature française der Academie française sowie 2016 mit dem Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis. Im selben Jahr wurde sie in die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften gewählt.

Die Kunstauktion unterstützt Projekte, die sich für den Schutz und die Integration von Flüchtlingen und Migranten, für die Überwindung von Rassismus und die Stärkung der Demokratie einsetzen. Darunter zum Beispiel ehrenamtlich tätige Ärzte und  Psychotherapeuten, die in kirchlichen Projekten Hilfe für Flüchtlinge anbieten, die nur schwer Zugang zum Gesundheitssystem finden. In einem anderen Projekt werden junge Menschen unterstützt, Gegenstrategien zu entwickeln, um rassistischen und menschenverachtenden Äußerungen entgegen zu treten. Und es werden Beratungsangebote durch Ehrenamtliche für Migranten und Flüchtlinge gefördert, die bei der Arbeits- und Wohnungssuche helfen.

Infos zur Ausstellung:
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9-16 Uhr, Freitag 9-13 Uhr
Adresse: Georgenkirchstraße 69-70, 10249 Berlin

Terminvorschau:
September 2018: Katalog für die Auktion und eine Liste der Kunstwerke für den Galerieverkauf auf Anfrage erhältlich oder einzusehen unter: www.ekboart.de 
13. Oktober 2018: Galerieverkauf und Vorbesichtigung: Heilig-Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65, Berlin-Kreuzberg. 
14. Oktober 2018: 23. Kunstauktion zugunsten von Projekten für Migranten und Flüchtlinge, Heilig-Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65, Berlin-Kreuzberg.

Weitere Informationen: Büro der Landespfarrerin für Migration und Integration der EKBO, Manuela Pagano, Telefon: 030/24344-535, kunstauktion(at)ekbo.de, Georgenkirchstraße 69, 10249 Berlin, www.ekboart.de