Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Benefizkonzert: Glocken für die Matthäuskirche

07.03.2018

Am 11. März lädt die Matthäuskirche in Steglitz um 18 Uhr zum Benefizkonzert zugunsten neuer Glocken für die Kirche ein. Philharmoniker und Mitglieder des Deutschen Symphonie-Orchesters spielen Musik "von Bach bis Brahms".

Seit Aschermittwoch 2017 ist die Matthäuskirche im Herzen von Steglitz aufgrund einer Generalsanierung geschlossen. Am 11. März 2018 um 18 Uhr wird sie erstmalig wieder ihre Pforten öffnen: für ein Benefizkonzert zugunsten neuer Glocken. Es spielen Philharmoniker und Mitglieder des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin: Alessandro Cappone und Pauliina Quandt-Martilla (Violinen), Eva-Maria Tomasi (Viola), Ludwig Quandt (Cello) und Wenzel Fuchs (Klarinette). Zu hören sein werden Werke von E. Grieg (Glockengeläute), J.S. Bach (Air aus der Suite Nr.3 BWV 1068), W.A.Mozart (Quintett für Klarinette, zwei Violinen, Viola und Violoncello  A-Dur KV 581) und J.Brahms (Quintett für Klarinette, zwei Violinen, Viola und Violoncello h-moll op.115).

Gelesen werden Texte zur Historie der Matthäus-Glocken und zur Bedeutung von Glocken in der Kulturgeschichte der Menschhheit. Es lesen der Propst der EKBO, Christian Stäblein, und die Gemeindepfarrerin Rajah Isabelle Scheepers. Das Konzert steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Deutschen Bundestages, Wolfgang Schäuble, der ebenfalls an dem Konzert teilnehmen wird.

Im Anschluss an das Konzert gibt es einen kleinen Empfang, vorbereitet durch die griechisch-orthodoxe Gemeinde unter der Leitung von Archimandrit Emmanuel Sfiatkos, Vorsitzender der Ratsleitung des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg.

Hintergrund: Die ursprünglichen, bronzenen Kirchenglocken von 1880 wurden im 1. Weltkrieg konfisziert und im Kirchturm so lautstark zertrümmert, dass es über ganz Steglitz hallte, und danach eingeschmolzen. Die nach dem Krieg neu angeschafften Glocken waren aus Gussstahl und von Anfang an zu schwer und zu groß für den Kirchturm. Ihre Schwingung zerstörte von innen den Turm. Im September 2016 wurde ein Läuteverbot ausgesprochen, um den Turm nicht weiter zu gefährden.

Um wieder in Steglitz hörbar zu sein, benötigt die Gemeinde drei neue Glocken aus Bronze. Der Gesamtpreis für das Gießen dieser drei Glocken sowie die damit verbundene Baumaßnahme beläuft sich auf 180.000 €. Die alten Glocken sollen mitsamt den Namen der Spender für die neuen Glocken öffentlich ausgestellt werden. Die neuen Glocken werden durch eine Firma in der Eifel gegossen, die bereits seit dem Jahr 1620 dem Kunsthandwerk Glockengießen nachgeht.

Termin: 11. März 2018, 18 Uhr, Benefizkonzert mit Empfang, Matthäuskirche, Schloßstraße 44, 12165 Berlin. Karten ab 25 € für das Konzert gibt es im Vorverkauf über die Küsterei oder an der Abendkasse ab 17 Uhr.

Weitere Informationen:
Pfarrerin PD Dr. Rajah Scheepers, Evangelische Matthäus-Gemeinde
scheepers(at)matthaeus-steglitz.de oder Tel.: 030-868701934

Letzte Änderung am: 17.01.2018