Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Weiser Ratgeber in christlicher Freiheit und evangelischer Verantwortung

Bischof i.R. Wolfgang Huber wurde heute in einem Festakt anlässlich seines 80. Geburtstages in Berlin geehrt. Gemeinsam mit der EKD hatte die EKBO zu Andacht und Grußworten in die Französische Friedrichstadtkirche geladen.

Berlin, 26. August 2022

„Es sind Zeiten enormer gesellschaftlicher Herausforderungen, auch schon zu Deiner Amtszeit, in denen Du Dich stets als ein weiser Ratgeber erwiesen hast. Kirche, Religion und christliche Werte sind in der Öffentlichkeit nicht immer wohlgelittene Themen. Doch Du hast Dich nie gescheut, standfest Antwort zu geben, zu so entscheidenden ethischen Fragen wie die um Lebensanfang und Lebensende oder so umtreibenden wie die von Krieg und Frieden.“ Mit diesen Worten richtete sich Christian Stäblein, Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), in seiner Andacht an seinen Vorvorgänger im Bischofsamt erst der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg  und seit der Fusion am 1. Januar 2004 der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

Rund 180 Gäste, Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter Hubers waren am Vormittag zu Andacht und Festakt in der Französischen Friedrichstadtkirche erschienen. In ihrem Grußwort würdigte die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, den Jubilar und seinen Einsatz für Kirche und die Gesellschaft. „Bis heute schaust Du in christlicher Freiheit und evangelischer Verantwortung über den kirchlichen Tellerrand hinaus - mitten hinein in die Welt, die Gottes Welt ist und bleibt. Und Du gibst Auskunft über die großen Fragen des Glaubens in einer Leichtigkeit, die nur jemand aufbringen kann, der diese Fragen mit ehrlicher Leidenschaft bewegt und mit scharfem Intellekt durchdrungen hat.“

Im Mittelpunkt stand die Übergabe einer Festschrift mit dem Titel „Kritische öffentliche Theologie“, die Prof. Dr. Torsten Meireis, Professor an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin und Inhaber des Lehrstuhls für Systematische Theologie, Ethik und Hermeneutik dem Jubilar feierlich übergab.

Saxophonistin Ruth Velten, Landeskirchenmusikdirektor Gunter Kennel an der Orgel und Landesposaunenwart Christian Syperek, Trompete, begleiteten den Festakt musikalisch. Im Anschluss luden EKBO und EKD die Gäste und Freunde des ehemaligen EKD-Ratsvorsitzenden und Bischof i.R. Wolfgang Huber zu einem inoffiziellen Empfang in den Casalis-Saal der Friedrichstadtkirche ein.

Berlin, 26. August 2022

 

Pressestelle der
Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)
Pressereferentin Charlotte von Kielmansegg
Georgenkirchstraße 69
10249 Berlin

 

Pressestelle der
Evangelischen Kirche in
Deutschland (EKD)
Pressesprecher Carsten Splitt
Herrenhäuser Str. 12
30419 Hannover
presse@ekd.de

 

Diese Pressemitteilung wird von den Pressestellen der EKD und der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische zeitgleich versandt. Wir bitten Mehrfachzusendungen zu entschuldigen.