Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Sonntagsgottesdienste auf YouTube, Segenssprüche zum Mitnehmen und Gottesdienst per Telefonkonferenz

20.03.2020

Evangelische Kirchengemeinden haben unterschiedliche Angebote entwickelt – sowohl analog als auch digital

Berlin, 20. März 2020 – Öffentliche Gottesdienste sollten in der aktuellen Situation wegen der Infektionsgefahr zwar keine mehr gefeiert werden. Um dennoch für die Gläubigen da sein zu können, haben Kirchengemeinden auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz alternative Angebote entwickelt.

Sonntags-Gottesdienste als Video-Stream bieten unter anderen die St. Marienkirche und der Berliner Dom am Sonntagvormittag an. Die Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord hat speziell für junge Familien einen Krabbelgottesdienst konzipiert, den sie überträgt. Aus der Kirche Zum Heilsbronnen in Schöneberg gibt es unter www.ts-evangelisch.de, auf YouTube und auf Twitter den Sonntagsgottesdienst für Zuhause. Ab 9.55 Uhr wird am Sonntag aus der Weihnachtskirche in Spandau ebenfalls live gestreamt. Einen Fernseh-Gottesdienst sendet der RBB am Sonntag aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.

Aus der Oberkirche in Cottbus wird ein Gottesdienst als Video aufgezeichnet, zu sehen auf Facebook. Den Sonntagsgottesdienst aus Spremberg kann man ebenfalls zu Hause mit verfolgen unter: https://stream.spremberg-evangelisch.de.

Die Sternkirche in Potsdam bietet Gläubigen einen Telefon-Gottesdienst am Sonntag, um auch die Gemeindeglieder zu erreichen, die nicht internetaffin sind.

Als Zeichen der Verbundenheit in Krisenzeiten läuten täglich in allen evangelischen Kirchengemeinden in Berlin-Friedrichshain um 12 Uhr und 18 Uhr die Glocken. Während des Glockenläutens wird zum gemeinsamen Beten des Vaterunsers eingeladen. „So sind wir im Gebet verbunden, wissend, dass zum gleichen Zeitpunkt viele andere das Gleiche tun“, heißt es auf der Website der Gemeinde. Weitere analoge Angebote finden sich in der Kirchengemeinde Tiergarten; dort kann man sich an der Kirchentür Segenszettel mitnehmen. In der Kirchengemeinde am Wannsee können Gemeindeglieder ihre Gebetswünsche in die Briefkästen am Eingang der Kirche werfen. Die Gebete werden in Andachten vorgelesen und Kerzen entzündet.

Viele Kirchengemeinden bieten Hilfe für ältere Gemeindemitglieder oder nachbarschaftliche Hilfe an. Auch haben zahlreiche Pfarrerinnen und Pfarrer ihre Telefonnummern für Seelsorgegespräche in den Schaukästen veröffentlicht und die Zeiten ihrer Erreichbarkeit ausgeweitet.

Aktuelle Angebote finden Sie auf den Websites der jeweiligen Kirchengemeinden und auf der Website der EKBO https://www.ekbo.de/themen/kirche-im-digitalen-raum.html oder https://www.ekbo.de/service/corona/gute-beispiele.html.



Letzte Änderung am: 08.02.2016