Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Präses Harald Geywitz in den Rundfunkrat des RBB entsandt

Die Kirchenleitung der EKBO besetzt ihre Position im RBB-Rundfunkrat ab sofort neu

Berlin, 19. September 2022 – Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat auf ihrer Sitzung am vergangenen Freitag die Entsendung von Präses Harald Geywitz in den Rundfunkrat des RBB beschlossen. Der evangelische Christ Harald Geywitz folgt damit auf Pfarrerin Friederike von Kirchbach, die von 2013 bis 2022 den Vorsitz des Rundfunkrates innehatte.

Harald Geywitz lebt in Potsdam und ist seit 2014 Mitglied und seit 2021 Präses der Landessynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.  Die Kirchenleitung der EKBO hat damit wenige Wochen nach dem Rücktritt von Friederike von Kirchbach aus dem Rundfunkrat die Nachfolge geregelt. Der Rundfunkrat wacht als eines von zwei Kontrollorganen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks Berlin-Brandenburg über die Einhaltung des im RBB-Staatsvertrag festgelegten Auftrages. Der Rundfunkrat mit 30 Sitzen setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern gesellschaftlich relevanter  Verbände und Institutionen, die die Vielfalt  unserer Gesellschaft abbilden.

Mit der Wiederbesetzung ihres Sitzes im Gremium des Rundfunks Berlin-Brandenburg nimmt die Landeskirche weiterhin ihre Verantwortung wahr, gemeinsam mit den anderen RBB-Rundfunkratsmitgliedern die Umstrukturierung und Erneuerung des Senders zu begleiten.