Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

KUNST KANN – verbinden, bewegen, unterstützen

08.05.2019

Spendenaufruf für die 24. Kunstauktion der Evangelischen Kirche zugunsten von Projekten für Migranten und Flüchtlinge – Schirmherrin Gayle Tufts und Schirmherr Bischof Markus Dröge

Berlin, 8. Mai 2019 – Bis zum 1. August 2019 können Kunstwerke für die 24. Kunstauktion der Evan-gelischen Kirche zugunsten von Projekten für Migranten und Flüchtlinge gespendet werden. Sie kön-nen im Büro von Dagmar Apel, Landespfarrerin für Migration und Integration der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) abgegeben werden: Georgenkirchstraße 69, 10249 Berlin (Montag bis Freitag zwischen 8 und 15 Uhr, an der Pforte bis 17.00 Uhr).


Die Schirmherrin der Kunstauktion ist in diesem Jahr – neben Schirmherr Bischof Dr. Markus Dröge (EKBO) – die Entertainerin Gayle Tufts. Die amerikanische Künstlerin, die dauerhaft in Berlin lebt, ist Autorin, Sängerin und Performerin in verschiedensten Bereichen wie Musik, Comedy oder Choreo-graphie. Bekannt ist sie – neben ihrer umtriebigen Vielseitigkeit für ihre enorme Bühnenpräsenz – für ihr charakteristisches „Dinglish“, das sie in ihren ersten Jahren in Deutschland entwickelt hat. Auch in vielen Fernsehformaten ist sie oft und gern gesehener Gast und so einem sehr breiten Publikum bekannt. Der STERN nannte sie einst die „bekannteste in Deutschland lebende Amerikanerin“. Gayle Tufts unterstützt mehrere soziale und gemeinnützige Projekte. Sie ist Botschafterin der „You can talk“-Kampagne des Schulbuchverlages Diesterweg. Außerdem ist sie Schirmherrin des Vereins „Hunde für Handicaps“ und der Berliner Academy, einem Jugend-Projekt der GASAG. Seit 2005 engagiert sie sich als Mitglied des Vereins „KINDerLEBEN“ zur Unterstützung der Klinik für krebskranke Kinder e.V.


Am Kunstwochenende werden im Galerieverkauf am 12. Oktober 2019 von 12.00 bis 18.00 Uhr Werke zum Verkauf angeboten. In der Auktion am 13. Oktober 2019 ab 14.00 Uhr werden dann rund 100 Werke versteigert. Die Auswahl trifft eine fachkundige Jury.


Die Kunstauktion unterstützt Projekte, die sich für den Schutz und die Integration von Flüchtlingen und Migranten sowie für die Überwindung von Rassismus und die Stärkung der Demokratie einsetzen. Darunter befinden sich zum Beispiel folgende Projekte: ehrenamtlich tätige Ärzte und Psychothera-peuten bieten in kirchlichen Projekten Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge an, die nur schwer Zugang zum Gesundheitssystem finden. In einem anderen Projekt werden junge Menschen unterstützt, Ge-genstrategien zu entwickeln, um rassistischen und menschenverachtenden Äußerungen entgegen zu treten. Oder es werden Beratungsangebote durch Ehrenamtliche für Migranten und Flüchtlinge geför-dert, die bei der Arbeits- und Wohnungssuche helfen.


Terminvorschau:
Anfang / Mitte September: Katalog für die Auktion und eine Liste der Kunstwerke für den Galeriever-kauf auf Anfrage erhältlich oder einzusehen unter: www.ekboart.de.
12. Oktober 2019: Galerieverkauf und Vorbesichtigung: Heilig-Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65, Berlin-Kreuzberg.
13. Oktober 2019: 24. Kunstauktion zugunsten von Projekten für Migranten und Flüchtlinge, Heilig-Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65, Berlin-Kreuzberg.


Weitere Informationen: Büro der Landespfarrerin für Migration und Integration der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Manuela Pagano, Telefon: 030/24344-535, kunstauktion(at)ekbo.de, Georgenkirchstraße 69, 10249 Berlin, www.ekboart.de.


Letzte Änderung am: 08.02.2016