Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Impfangebot für alle: Landeskirche stellt Räume zur Verfügung

Bischof Stäblein besucht Impfaktion in Kirchengemeinde in Berlin-Schöneberg

Berlin, 15. Dezember 2021 – Christian Stäblein, Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), besuchte heute die Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde in Berlin-Schöneberg. Diese bot in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Mitte zum zweiten Mal in diesem Jahr eine Impfaktion ohne Termin an: für Menschen ohne Obdach, für Menschen aus dem Kiez und spontane Impfwillige. Jeden Mittwoch findet in der Kirche eine Lebensmittelausgabe an bedürftige Menschen durch eine Gruppe Ehrenamtlicher statt. Heute machte auf dem Platz vor der Kirche zudem Frank Zander mit dem Foodtruck der Caritas halt und gab Weihnachtsessen an bedürftige Menschen aus.

Bischof Christian Stäblein, der selbst dreimal geimpft ist, sagt: „Ich bin wirklich beeindruckt von diesem Zusammenkommen. Viele Menschen haben sich heute schützende Kleidung gegen die Kälte, eine warme Mahlzeit und eine Impfung abgeholt – und ein Gebet und einen Segen. Das finde ich großartig, und ich danke allen Beteiligten, dass sie diesen Raum für Begegnung geschaffen haben.“

Einige Gemeinden und Einrichtungen in der EKBO hatten bereits in den vergangenen Tagen zum Impfen in ihre Räume eingeladen. Gestern startete im Kirchenkreis Prignitz eine niederschwellige Impfaktion in Kooperation mit dem Kreiskrankenhaus Prignitz. Vier Kirchen öffnen am 16. und 17. Dezember noch einmal ihre Türen für Impfungen ohne Voranmeldung. Den Auftakt machte am Dienstag die „Wunderblutkirche“ St. Nikolai in Bad Wilsnack. Zum Start wurden insgesamt rund 400 Impfdosen in den Kirchen verimpft. Der nächste Impftermin der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde in Berlin-Schöneberg findet am 12. Januar 2022 statt. Weitere Informationen unter https://www.zwoelf-apostel-berlin.de.