Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Gottesdienste an Heiligabend in Berlin, Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz

14.12.2018

Berlin, 14. Dezember 2018 – An Heiligabend und an den Weihnachtsfeiertagen laden Kirchengemeinden in Berlin, Brandenburg und in der schlesischen Oberlausitz zu Christvespern und Gottesdiensten ein. Besondere Gottesdienste für Trauernde und Alleinstehende ergänzen das Angebot. Hier eine kleine Auswahl:

Bischof Markus Dröge predigt an Heiligabend um 14 Uhr im Berliner Dom und um 18 Uhr im Gottesdienst in St. Marien in Berlin-Mitte. Dieser Gottesdienst wird vom radioBERLIN 88,8 übertragen.

Propst Christian Stäblein
hält die Predigt um 17:30 Uhr in der französischen Friedrichstadtkirche und am ersten Weihnachtsfeiertag, 18 Uhr, im hORA Gottesdienst in der St.-Matthäus-Kirche in Berlin-Tiergarten. In dem Gottesdienst wird ein neues Werk des Komponisten Stefan Lienenkämper uraufgeführt.

Die Generalsuperintendentin im Sprengel Berlin, Ulrike Trautwein
, predigt an Heiligabend in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Beginn ist um 17 Uhr. Die Generalsuperintendentin im Sprengel Potsdam, Heilgard Asmus, predigt ebenfalls Heiligabend im Dom zu Brandenburg an der Havel um 18 Uhr sowie zuvor in der Dorfkirche Göttin um 16 Uhr. Die Generalsuperintendentin im Sprengel Görlitz, Theresa Rinecker, predigt in der Kirche Peter und Paul in Görlitz um 17 Uhr.


Außergewöhnliche Gottesdienste


Außergewöhnliche Gottesdienste sind die Christvesper für Trauernde in der Friedhofskapelle in Mariendorf unter dem Titel „Raum für Trauer – auch an Weihnachten“. Die Flüchtlingskirche in Berlin-Kreuzberg feiert einen internationalen Gottesdienst mit arabischen und persischen Texten, der Weihnachtsgeschichte, Orgel und Trompete sowie süßen Weihnachtsüberraschungen. Im Foyer des Hauptbahnhofs lädt die Berliner Staatmission wieder zu einer Andacht an Heiligabend ein, diesmal unter dem „Motto Shine A Light!“ – Mit Jocelyn B. Smith und Chor.

In Cottbus findet ein Ökumenischer Schulgottesdienst des Evangelischen Gymnasiums mit Aussendung des Friedenslichtes von Bethlehem statt, in Luckau gibt es in der Nikolaikirche eine Christmette mit Quempas Singen sowie am Zweiten Weihnachtstag eine Christmette mit Liturgie nach sächsisch-magdeburgischer Tradition. Die Kirche ist dabei ausschließlich von etwa 1000 Kerzen beleuchtet.

Darüber hinaus finden weitere zahlreiche Gottesdienste statt. Eine Auswahl entnehmen Sie bitte der angehängten Liste, ebenso die Details zu den hier genannten Gottesdiensten.

Bitte beachten Sie, dass bei den ersten beiden Gottesdienste an Heiligabend im Berliner Dom mit langen Warteschlangen zu rechnen ist. Medienvertreter müssen sich bis zum 19. Dezember beim Dom anmelden!

Letzte Änderung am: 08.02.2016