Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag des Attentates auf dem Breitscheidplatz

07.12.2017

Bundesregierung, das Land Berlin, die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), das Erzbistum Berlin, die AG City e. V. und der Schaustellerverband Berlin e. V. laden zum Gedenken am 19. Dezember 2017


Berlin, 7. Dezember 2017 – Am 19. Dezember jährt sich das Attentat auf den Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche zum ersten Mal. Die Bundesregierung, das Land Berlin, die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), das Erzbistum Berlin, die AG City e. V. und der Schaustellerverband Berlin e. V. wollen an diesem Tag gemeinsam mit den Opfern und Angehörigen, den Helferinnen und Helfern sowie der Stadtgesellschaft gedenken. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten in der Gedächtniskirche wie auch auf dem Breitscheidplatz. Im Rahmen des Gedenkens wird auch der Gedenkort vor der Kirche eingeweiht, der an das Attentat und an die zwölf Toten erinnern soll.

Der Ablauf im Einzelnen:
•    Am Vormittag laden zunächst die Bundesregierung, das Land Berlin, die EKBO sowie das Erzbistum Berlin zum Gedenken. Beginn ist um 11.15 Uhr mit einer nichtöffentlichen interreligiösen Andacht für die Hinterbliebenen, die Verletzten und ihre Angehörigen sowie die zahlreichen Helfer in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Mitwirken werden neben Erzbischof Heiner Koch und Bischof Markus Dröge auch der Vorsitzende des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg, Archimandrit Emmanuel Sfiatkos, ein Rabbiner, ein Imam und eine Vertreterin des Humanistischen Verbandes. Als Gäste werden hochrangige Vertreter von Bundes- und Landesregierung erwartet. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird eine kurze Ansprache halten. Einlass ist nur für geladene Gäste, ohne Pressevertreter. Akkreditierte Radiojournalisten können ihre Aufnahmegeräte am rbb-Übertragungswagen außerhalb der Kirche an eine Splittbox anschließen.

•    Parallel beginnt um 11.15 Uhr auch die Presseakkreditierung für die anschließende Einweihung des Gedenkortes (bitte an das Bundespresseamt wenden).

•    Im Anschluss wird um 12.00 Uhr der Gedenkort vor der Kirche mit einer Ansprache des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Michael Müller eingeweiht.

•    Ab 13.00 Uhr sind dann die Angehörigen und Helfer ins Abgeordnetenhaus von Berlin geladen. Hier begrüßt sie als Gastgeber Abgeordnetenhauspräsident Ralf Wieland.

•    Ab 14.00 Uhr laden die AG City e.V., der Schaustellerverband Berlin e. V. und die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde zum gemeinsamen Gedenken auf dem Breitscheidplatz. Dazu wird es eine Mahnwache neben dem Gedenkort geben. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, Kerzen zu entzünden und ihrer Anteilnahme Ausdruck zu verleihen. Notfallseelsorgerinnen und -seelsorger stehen für Gespräche bereit. Ab 14 Uhr wenden sich Pressevertreter bitte an die EKBO bzw. die AG City und den Schaustellerverband Berlin.

•    Um 18.30 Uhr findet ein öffentliches ökumenisches Friedensgebet mit dem Friedenslicht von Bethlehem in der Gedächtniskirche statt mit Beteiligung des Bachchores der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Es gibt keine Platzreservierung. Wegen der begrenzten Platzzahl empfiehlt sich rechtzeitiges Kommen. Eine Pool-Lösung für TV, Radio und Fotojournalisten wird geprüft.

•    Im Anschluss, um 19.30 Uhr, wird die Friedenskundgebung auf dem Platz von Jocelyn B. Smith mit einem Lied neben dem Gedenkort eröffnet. Ab 19.00 Uhr werden an mehreren Stellen auf dem Markt durch ehrenamtliche Helfer kostenfrei Kerzen für die Lichterkette ausgegeben.
Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag des Attentates auf dem Breitscheidplatz

•    Zum Gedenken an die zwölf Todesopfer werden ab 20:02 Uhr, dem Zeitpunkt des Anschlages, die Glocken der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche zwölf Minuten lang läuten, und die Besucher der Kundgebung sind eingeladen, eine Lichterkette rund um die Kirche zu bilden. Die Kundgebung wird dann mit einem weiteren Lied von Jocelyn B. Smith beschlossen.

Presseinformationen:

Bitte beachten Sie die Akkreditierungsfristen im Vorfeld durch das Bundespresseamt für den Veranstaltungsteil bis 14 Uhr. Der Platz ist dann weiträumig abgesperrt und nur unter bestimmten Voraussetzungen begehbar. Derzeit wird eine Poollösung für das ökumenische Friedensgebet ab 18.30 Uhr für die Kamerateams und Fotografen geprüft, über die wir zeitnah informieren werden.

Die Veranstalter bitten die Pressevertreter aus Rücksicht auf die Angehörigen sowie alle Trauernden und Gedenkenden, an diesem Tag besondere Rücksicht walten zu lassen und das Gedenken nicht zu stören. Es werden mehrere Presseverantwortliche seitens der Veranstalter vor Ort sein, die z.B. zu Interviewwünschen oder ähnlichem angesprochen werden können. Treffpunkt für die Medienvertreter ist von 14.00 bis 19.00 Uhr die Hirschstube auf dem Weihnachtsmarkt (gegenüber Einmündung Rankestraße). Der Weihnachtsmarkt ist an diesem Tag geschlossen.

Folgende Straßensperrungen werden aufgrund der Gedenkveranstaltungen vorgenommen:
Dienstag, 19. Dezember 2017, von 4.00 Uhr bis voraussichtlich 20.30 Uhr:
•    Sperrung der Budapester Straße in beide Richtungen (zwischen Kreuzung Kantstraße Waldorf Astoria Berlin und Europa-Center)

•    Sperrung Kurfürstendamm / Tauentzienstraße (nördliche Fahrspur – zwischen Europa-Center und Upper West)


Für weitere Informationen wenden Sie sich auch bitte gerne an:


Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Leiterin der Pressestelle
Heike Krohn-Bräuer
Georgenkirchstraße 69
10249 Berlin
Tel: +49 30 24344287
Email: h.krohn-braeuer@ekbo.de

Arbeitsgemeinschaft City e. V.
Jennifer Woelki, Geschäftsstellenleiterin
Budapester Str. 41
10787 Berlin
Tel.: +49 30 - 262 95 91/92
Fax: +49 30 - 262 95 93
Email: j.woelki@agcity.de

Schaustellerverband Berlin e. V.
Rosenheimer Straße 5
10781 Berlin
Pressekontakt: + 49 30 - 88 91 29 88
Tel.: +49 30 - 213 32 90
Fax: +49 30 - 213 40 34
Email:info@svbev.de

Evangelische Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchengemeinde Berlin
Pfarrer Martin Germer
Lietzenburger Str. 39
10789 Berlin
Tel: +49 170 434 43 86
Email: germer@gedaechtniskirche-berlin.de




Letzte Änderung am: 08.02.2016