Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Kandidatin für Nachfolge von Bischof Dröge stellt sich vor

07.02.2019

Die 56-Jährige Heidrun Dörken wird zunächst am Nachmittag im Gottesdienst in der Berliner Marienkirche am Alexanderplatz predigen

Berlin (epd). Mit der hessischen Theologin und Senderbeauftragten Heidrun Dörken stellt sich am Sonntag die zweite von drei Kandidaten für die Nachfolge von Berlins evangelischem Bischof Markus Dröge vor. Die 56-Jährige wird zunächst am Nachmittag im Gottesdienst in der Berliner Marienkirche am Alexanderplatz predigen. Daran schließen sich Vortrag und Diskussion zum Thema "Erkennbar Kirche sein" an. Der Gottesdienst wird auch live im Internet übertragen, wie die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz am Donnerstag in Berlin mitteilte.

Die zehnjährige Amtszeit von Bischof Markus Dröge endet im Herbst, die Amtsübergabe ist für den 16. November vorgesehen. Über seine Nachfolge entscheiden die 114 Mitglieder des Kirchenparlaments auf ihrer Frühjahrstagung am 5. und 6. April in Berlin.

Zwei Wochen vor Dörken hatte sich bereits der jetzige Stellvertreter von Bischof Dröge, Propst Christian Stäblein, als Kandidat vorgestellt. Am 24. Februar folgt dann als dritter und letzter Kandidat noch der Hildesheimer Theologe und Kirchenmusiker Jochen Arnold. Ausgewählt wurden die zwei kandidierenden Männer und Heidrun Dörken von einem eigens eingesetzten Bischofswahlkollegium.

Der Bischof oder die Bischöfin hat den Vorsitz der Kirchenleitung inne und vertritt die Landeskirche in der Öffentlichkeit und in der Ökumene mit anderen Kirchen. Zu den Aufgaben der leitenden Geistlichen zählt unter anderem, Theologinnen und Theologen für den Pfarrdienst zu ordinieren.

Heidrun Dörken wurde 1962 in Hamburg geboren. Sie studierte Evangelische Theologie in Frankfurt, Heidelberg und Marburg. Im Jahre 1992 trat sie ihre erste Stelle als Gemeindepfarrerin in Frankfurt a.M. an. Daneben machte sie eine Ausbildung zur Kommunikationswirtin für kirchliche Öffentlichkeitsarbeit und war auch Sprecherin bei der ARD-Sendung "Wort zum Sonntag". 1999 wurde Dörken Rundfunkbeauftragte der Evangelischen Kirchen in Hessen und Nassau (EKHN) für den Hessischen Rundfunk (hr), ab 2013 dann Senderbeauftragte aller Evangelischen Kirchen in Hessen beim hr. Die gebürtige Hamburgerin ist verheiratet. Zur Familie gehören zwei Kinder aus erster Ehe des Ehemanns sowie ein gemeinsames Kind.

Info
Der Gottesdienst beginnt um 15 Uhr in der Marienkirche am Alexanderplatz.

Internet
www.ekbo.de

Der Gottesdienst wird unter www.ekbo.de/livestream im Internet übertragen.

Orte
St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Straße 8, 10178 Berlin

Letzte Änderung am: 17.02.2017