Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Veranstaltungen zu Schleiermacher

Mo, 10.12. 15:45 Uhr - Di, 11.12. 20 Uhr

Sozialethik im Disput - Schleiermacher und Barth

Schleiermachers 250. Geburtstag und Barths 50. Todestag. Zwei Theologen, die die theologisch-ethische Diskussion der Nachkriegszeit bestimmt haben. Welche Bedeutung haben sie für die Gegenwart?

„Soll der Knoten der Geschichte so auseinander gehn? das Christenthum mit der Barbarei, und die Wissenschaft mit dem Unglauben?“ (Schleiermacher, 1768-1834) Schleiermacher hat sein Votum für eine Einheit von Christentum und Gegenwartskultur insbesondere in seiner Philosophischen Ethik (eine Kulturtheorie) und seiner ‚Christlichen Sittenlehre‘ eingelöst. Für Karl Barth galt dieser ‚Kulturprotestantismus‘ als Funktionalisierung des Christentums für die Zwecke eines Kulturfortschritts. Er brachte dem gegenüber die Souveränität Gottes in seiner Offenbarung zur Geltung – aber auch er hat aus dieser Perspektive eine Ethik des Politischen und der Gegenwartskultur entworfen. Diese Polarisierung hat mittelbar oder unmittelbar und in vielen Gestalten die theologische Diskussion und die theologisch-sozialethischen Debatten der vergangenen Jahrzehnte bestimmt – ein Symposium, acht Vorträge, in denen nach dem Orientierungspotential der beiden Ansätze für die Gegenwart gefragt werden soll.
Theologische Fakultät der Humboldt-Universität
Burgstr. 26
10178 Berlin 

 
8. Januar – 3. Dezember 2018

Berliner Theologen von Schleiermacher bis Marquardt
Ort: Ev. Kirchengememeinde in der Friedrichstadt


 
Kanzelreden vom 02.09. bis 7.10. 2018

Predigtreihe der fünf Berliner Citykirchen

Friedrich Schleiermacher, Berliner Pfarrer und einflussreicher Theologe der Moderne, wurde mit seinem Buch „Über die Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern“ berühmt. Er verteidigt den christlichen Glauben vor dem Forum einer aufgeklärt kritischen Bildungselite. Zu seinem 250. Geburtstag nehmen die Berliner Citykirchen die einzelnen Themen der Reden auf und öffnen ihre Kanzeln, um kritischen Einwänden von heute Stimme und Rederecht zu geben.
>> Download: "Schleiermachers Reden lesen"

 

 

 


 

13. und 17. November 2018

19.30 Uhr, Evangelische Kirchengemeinde in der Friedrichstadt, Taubenstraße 3, 10117 Berlin

Fünf Abende für fünf Reden
Über die Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern  So heißt, 1799 erschienen, das berühmteste Buch Friedrich Schleiermachers. Ein selbst- und sendungsbewusster Redner, das ist gleich auf den ersten Blick erkennbar, spricht in diesen Reden mit einer vielleicht nicht immer deutlichen, aber schwungvollen, auch witzig satirischen Sprache. Seinen Adressaten hat er Erstaunliches mitzuteilen: Religion hat mit Moral nichts zu tun; auch nichts mit Metaphysik: der Suche nach der Wahrheit hinter Gott, Welt und Mensch; auch Gott ist gar nicht so wichtig für die Religion; und die Sehnsucht nach Unsterblichkeit „ganz irreligiös“: ängstliche Sorge um die eigene Persönlichkeit. Das Buch ist als Reclamheft erhältlich. Die fünf Reden werden an fünf Abenden in Auszügen gelesen und besprochen. 

 


 
Symposion vom 16.11. bis 17.11. 2018

Der Reformierte Schleiermacher
Ort: Schleiermacherhaus · Große Märkerstraße 21/22 · 06108 Halle (Saale)
Gemeindehaus der ev.-ref. Domgemeinde · Kleine Klausstraße 6 · 06108 Halle (Saale)

 

 

 


20. November 2018

Festveranstaltung, 13 Uhr

Veranstalter: Friedrich-Schleyermacher-Gymnasium Niesky, evangelische Brüdergemeinde Niesky, Evangelischer Kirchenkreis schlesische Oberlausitz

Ort: großer Saal der Brüdergemeinde auf dem Zinsendorfplatz

Die Festveranstaltung wird von Schülerinnen und Schülern vorbereitet und gestaltet unter Mitwirkung der beiden großen evangelischen Kirchengemeinden. Gemeinsam mit dem Schleiermacher Gymnasium, der Brüdergemeine, der Evang. Kirchengemeinde Niesky und dem Kirchenkreis Schlesische Oberlausitz gestalten wir mit Schülern, Gästen aus Politik, Kirche und Gesellschaft. 

 


MI, 21. – FR, 23. November 2018

Internationales Symposion
Schleiermacher / Hegel

250. Geburtstag Schleiermachers
200 Jahre Hegel in Berlin
Ort: Leibniz-Saal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Berlin

 


21. November 2018

Am 250. Geburtstag von Friedrich Schleiermacher, wird in der  Französischen Friedrichstadtkirche im Bußtagsgottesdienst um 18 Uhr gefeiert. Anschließend wird im Schleiermacherhaus, Taubenstraße 3, 10117 Berlin, zu einem Geburtstagsempfang eingeladen. Propst Dr. Christian Stäblein wird einen Vortrag halten zu Friedrich Schleiermacher.

 


26. November

Studientag zu Schleiermacher und das Reformjudentum mit Bischof Dr. Markus Dröge und Prof. Dr. C. Markschies.

Ort: Französische Friedrichstadtkirche, Gendarmenmarkt 5, 10117 Berlin

Flyer: https://ekbo.de/fileadmin/ekbo/mandant/ekbo.de/3._THEMEN/11._Schleiermacher2018/Studientag_Schleiermacher.pdf

 

Letzte Änderung am: 28.11.2018