Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Christliche Signatur im zeitgenössischen Antisemitismus

Transformationen und Kontinuitäten. Tagung

Mo, 27.6. 17 Uhr - Mi, 29.6. 17 Uhr
Ev. Bildungsstätte auf Schwanenwerder
Inselstr. 27/28
14129 Berlin
Link zu Google Maps
Weitere Informationen zum Ort
Nicht mit Öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
Art der Veranstaltung / Kategorie
Fortbildungen/Seminare, Vorträge/Podiumsdiskussionen/Gesprächsrunden/Lesungen
Zielgruppe
Alle Zielgruppen
Eintritt
Siehe Website der Evangelischen Akademie zu Berlin
Besondere Hinweise
Moderner Antisemitismus wird meist losgelöst von religiösen Aspekten betrachtet und folglich als säkulares Problem bearbeitet. Dadurch gerät das Geflecht von christlich geprägten Tiefenstrukturen, von Transformationen zwischen Christlichem und Profanem, von Rekombinationen, Gemengelagen und Aktualisierungen bis hin zum interreligiösen Transfer aus dem Blick, das dem Antisemitismus auch in seinen modernen Ausprägungen zugrunde liegt.
Name der Ansprechperson
Anne Eichhorst
(030) 203 55 - 407
eichhorst(at)eaberlin.de

Eingetragen von:

Ev. Akademie zu Berlin
Charlottenstr. 53/54
10117 Berlin
Weitere Informationen
Weitere Informationen zu Barrierefreiheit der Veranstaltung und des Veranstaltungsortes finden Sie   hier.

Letzte Änderung am: 05.01.2021