Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Das dritte Land - Ein Künstlergarten

Do, 18.7. - Fr, 15.11.
Matthäikirchplatz
Matthäikirchplatz
10785 Berlin
Link zu Google Maps
Art der Veranstaltung / Kategorie
keine Angabe
Zielgruppe
Alle Zielgruppen
Besondere Hinweise
Der Künstlergarten DAS DRITTE LAND spiegelt im Jubiläumsjahr zum 30-jährigen Mauerfall als Ort für politische Betrachtungen die Geschichte Deutschlands und die Gegenwart Koreas wider. Die koreanischen Künstler Han Seok Hyun und Kim Seung Hwoe möchten mit dem Projekt das Vorhandensein von Grenzen und die Hoffnung auf ihre Überwindung ins öffentliche Bewusstsein zurückholen.

Han Seok Hyun und Kim Seung Hwoe haben den Künstlergarten im einst geteilten Berlin als ihre Utopie eines „paradiesischen Koreas“ entworfen. Er steht als Symbol für das Zusammenwachsen eines getrennten Koreas. Mit DAS DRITTE LAND schaffen sie einen Raum, in dem der politische Konflikt zwischen Nord- und Südkorea auf eine sinnlich erfahrbare Ebene transportiert wird.

Eingetragen von:
Stiftung St. Matthäus
Auguststraße 80
10117 Berlin
Lothar.Knappe(at)t-online.de
Redakteur Kultur in Kirchen:
Lothar Knappe
Tel: 0177 5684987
Lothar.Knappe@t-online.de

Letzte Änderung am: 30.09.2016