Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
InstagramRSSPrint

Morgenlob

20 Minuten Morgenandacht

Mi, 4.12. 9 Uhr
Paradiessaal am Dom Havelberg
Domplatz 3
39539 Havelberg
Link zu Google Maps
Weitere Informationen zum Ort
Verkehrsverbindungen:ab Berlin Hbf mit RB in Richtung Wittenberge bis Glöwen - dann BusDie Weihe des romanischen Domes war 1170. Nach einem Kirchenbrand 1279 wurde die romanische Pfeilerbasika gotisch überformt. Ende des Umbaus und Fertigstellung der Klosteranlage zwischen 1330 und 1380. Besonderheiten: Verbindung romanischen und gotischen Baustils, Lettner-Chorschrankenensemble mit 20 Reliefs und 14 Skulpturen (Entstehung 1396 bis 1411), Teile der alten Chorschranke (drei Sandsteinleuchter von 1300), gotische Farbglasfenster (sieben Fenster mit einem Christuszyklus 1411/1412, zwei Fenster mit Blattornamentik 1330), Triumphkreuz (1300), barocke Kanzel (1693), Hochaltar(1700) und Orgel (1777). Der südliche Teil der Klosteranlage mit Sommer- und Winterrefektorium (13./14. Jh.) beherbergt heute den Paradiessaal. Er wird für Gottesdienste in der kalten Jahreszeit und für Veranstaltungen genutzt.
Pfarrer/in
Frank Städler
Eingetragen von:

Ev. St.-Marien- St.-Laurentius-Gemeinde Havelberg
Propsteiplatz 1
39539 Havelberg
Internetadresse

Letzte Änderung am: 30.09.2016