Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Bischofswahl 2019

InstagramRSSPrint

Die Landessynode der EKBO wählt die Nachfolge von Bischof Dr. Markus Dröge auf ihrer Frühjahrstagung, die vom 5. bis 6. April 2019 in Berlin stattfindet. Der Amtswechsel ist am 16. November 2019 geplant.  

Der Bischof oder die Bischöfin vertritt die Landeskirche in der Ökumene und in der Öffentlichkeit. Zu seinen oder ihren Aufgaben zählt, Theologinnen und Theologen zu ordinieren und landeskirchliche Einrichtungen und Werke zu visitieren. Er oder sie hat zugleich den Vorsitz der Kirchenleitung inne.

Die beiden Kandidaten und die Kandidatin für das Bischofsamt der EKBO stellten sich mit Predigt und Vortrag in der St. Marienkirche in Berlin-Mitte vor: Dr. Christian Stäblein war am 27. Januar dran, Heidrun Dörken  predigte am 10. Februar, Prof. Dr. Jochen Arnold folgte am 24. Februar. Nach einem einstündigen Gottesdienst mit der Predigt des jeweiligen Kandidaten bzw. der Kandidatin schloss ein Vortrag von ca. 20 Minuten an. Die Kandidierenden sprachen zum Thema „Erkennbar Kirche sein“, mit anschließender Diskussion. Gottesdienste und Vorträge waren öffentlich. Zudem wurden die Vorstellungsgottesdienste per Livestream übertragen.  

Ort
St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Straße 8, 10178 Berlin

27. Januar 2019, 15 Uhr: Dr. Christian Stäblein

Icon MediaPredigt zum Nachhören

Icon recommendedZum Nachlesen

Dr. Christian Stäbleins Predigt über 2. Mose 3,1-15 und sein Vortrag zum vorgegebenen Thema "Erkennbar Kirche sein" vom 27. Januar 2019

 

10. Februar 2019, 15 Uhr: Pfrn. Heidrun Dörken

Icon MediaPredigt zum Nachhören

Icon recommendedZum Nachlesen

Pfrn. Heidrun Dörkens Predigt über Markus 4, 35-41 und ihr Vortrag zum vorgegebenen Thema "Erkennbar Kirche sein" vom 10. Februar 2019

 

24. Februar 2019, 15 Uhr: Prof. Jochen Arnold

Icon MediaPredigt zum Nachhören

Icon recommendedZum Nachlesen

Prof. Dr. Jochen Arnolds Predigt über Apg, 16,9-16 und sein Vortrag zum vorgegebenen Thema "Erkennbar Kirche sein" vom 24. Februar 2019

Letzte Änderung am: 28.02.2019