Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Religionen in Brandenburg

In Brandenburg gibt es neben den klassischen Kirchen wie der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und dem katholischen Erzbistum Berlin auch neun weitere christliche Religionsgemeinschaften.

In Brandenburg gibt es neben den klassischen Kirchen wie der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und dem katholischen Erzbistum Berlin auch neun weitere christliche Religionsgemeinschaften, die als Körperschaften öffentlichen Rechts anerkannt sind und damit mehr Rechte haben als andere religiöse Vereinigungen. Dies sind nach Angaben der Landesregierung die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche, die Russisch-Orthodoxe Kirche, der Bund evangelisch-freikirchlicher Gemeinden, die Methodistische Kirche, die Siebenten-Tags-Adventisten, die Johannische Kirche, die Kirche Apostelamt Jesu Christi, die Neuapostolische Kirche und die Zeugen Jehovas.

Hinzu kommen zahlreiche evangelische Freikirchen und andere christliche Religionsgemeinschaften, die keine Körperschaftsrechte haben wie die Mormonen, die Mennoniten und verschiedene pfingstkirchliche Gruppen. Außerdem gibt es in Brandenburg neun jüdische Gemeinden, von denen sechs dem märkischen Landesverband der jüdischen Gemeinden angehören. Hinzu kommen Gemeinden anderer Weltreligionen wie Islam, Buddhismus und Hinduismus. Die Gesamtzahl der Religionsgemeinschaften in Brandenburg ist nach Aussage der Landesregierung nicht bekannt, weil sie sich nicht registrieren müssen.

Die größten Religionsgemeinschaften sind die evangelische Kirche mit rund 413.000 Mitgliedern in Brandenburg und die katholische Kirche mit rund 79.000 Mitgliedern am Stichtag Ende 2012. Die jüdischen Gemeinden haben rund 1.800 Mitglieder. Die meisten Religionsgemeinschaften haben nach Angaben der Landesregierung deutlich weniger als 10.000 Mitglieder. Die großen Kirchen verlieren in Brandenburg seit 1990 Mitglieder, einige der kleinen Religionsgemeinschaften wachsen vor allem durch Zuwanderung.

Die Grenzen der evangelischen Landeskirchen und der katholischen Bistümer weichen von denen des Landes Brandenburg ab. Deshalb sind in Brandenburg vier evangelische Landeskirchen vertreten: die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland, die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens und die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland. Die katholische Kirche ist mit drei Diözesen vertreten: dem Erzbistum Berlin, dem Bistum Görlitz und dem Bistum Magdeburg.

Quelle: epd.

Letzte Änderung am: 16.07.2015