Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
Kabinettausstellung im Ev. Zentrum. Foto: Leo Seidel

Kabinettausstellung im Ev. Zentrum. Foto: Leo Seidel

RSSPrint

43. Kabinettausstellung im Ev. Zentrum

Bischof Markus Dröge hat die 43. Kabinettausstellung "Expeditionen. Künstlerische Erkundungen im Reformationsland Brandenburg" im Evangelischen Zentrum eröffnet. Sie läuft bis zum 2. Februar 2018.

Drei Orte, vier Künstler, drei Expeditionen: Von Mai bis September 2017 wohnten und arbeiteten vier Künstler – Markus Born und Markus Zimmermann, Julia Krahn und Ingo Mittelstaedt – auf Einladung der Stiftung St. Matthäus als „Artists in Residence“ in Prenzlau, Bad Wilsnack und Brandenburg an der Havel, um Spuren der Reformation in der Gegenwart zu erkunden: Welche Rolle spielen reformationsgeschichtliche Entwicklungen im Bewusstsein der Menschen heute? Welche Bedeutung haben sie für ihren Alltag und ihre Lebensorientierung? Und wie lassen sich vergessene Bezugspunkte der Reformation wieder ins Bewusstsein bringen?

Zum Abschluss des Projektes, das im Rahmen des Kulturland Brandenburg-Themenjahres „Wort und Wirkung. Luther und die Reformation in Brandenburg“ stattfand, dokumentiert die Stiftung St. Matthäus die Ergebnisse der künstlerischen Forschungen in einer Fotoausstellung mit Fotografien von Leo Seidel und Wolfgang Reiher.

Mit den regelmäßigen Einladungen von Künstlerinnen und Künstlern zu den Kabinettausstellungen im Evangelischen Zentrum bekräftigt Bischof Markus Dröge sein Interesse am Dialog mit der zeitgenössischen Kunst.

 


Infos:

43. Kabinettausstellung im Evangelischen Zentrum
25. Oktober 2017 bis 2. Februar 2018

Evangelisches Zentrum Berlin, Georgenkirchstraße 69, 10249 Berlin-Friedrichshain, Haus 2, 4. Etage; geöffnet Mo-Fr 9-17 Uhr

Letzte Änderung am: 21.12.2017