Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

19. - 24.10.2016: Besuch des Heiligen Landes

„Organisiert vom Berliner Missionswerk (BMW) besuchte ich einige Tage lang das Heilige Land, gemeinsam mit dem Direktor des BMW, Roland Herpich, und dem Nahostreferenten Jens Nieper. Zunächst besuchten wir Amman. Sowohl Pfarrer Samer Asar von unserer Partnerkirche, der Evangelisch Lutherischen Kirche in Jordanien und im Heiligen Land (ELCJHL), als auch die Direktorin des MECC (Kirchenrat des Mittleren Ostens) haben mir eindrücklich die Situation in Jordanien geschildert: 20% der Einwohner Jordaniens sind inzwischen syrische Flüchtlinge. Die Lage der Christen im Mittleren Osten ist dramatisch. Die christlichen Gemeinden müssen dort, wo sie noch lebendig sind, unbedingt unterstützt werden. Gerade den Kirchen in Jordanien, die einen gesicherten öffentlichen Status genießen, kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Die Reise war für mich von besonderer Wichtigkeit, weil ich im Sommer den Vorsitz der Evangelischen Stiftungen im Heiligen Land und der Evangelischen Mittel-Ost Kommission (EMOK) übernommen habe. In der EMOK sind alle evangelischen Institutionen vereint, die im Mittleren Osten tätig sind.“  

„Besonders beeindruckt hat mich im Gespräch mit Wafa Goussous, Direktorin des MECC, dass der Rat der Christen im Mittleren Osten in seiner Flüchtlingsarbeit keinen Unterschied zwischen Christen und Muslimen macht. Jedem wird geholfen. Und das, obwohl die Christen im Mittleren Osten selbst existentiell bedroht sind. Umso beschämender, dass bei uns in Deutschland Menschen fordern, wir sollten vor allem den Christen helfen.“

"Zu meinen Aufgaben im Heiligen Land gehört auch der Vorsitz im Verwaltungsrat des Deutschen Evangelischen Instituts für die Altertumswissenschaften im Heiligen Land. Dazu traf ich mich auch mit Frau Dr Katharina Schmidt, der neuen Ausgrabungsleiterin in Umm Qais bei Gadara, welches sich in Nord-Jordanien befindet."

In der Kirche zum Guten Hirten in Amman mit Pfarrer Samer Azar von der Evang luth. Kirche in Jordanien und dem Heiligen Land (ELCJHL), der Partnerkirche der EKBO.

Im Gespräch mit der Direktorin des MECC (Middle East Council of Churches)

Im Konferenzzentrum der Kirche zum Guten Hirten, in dem jeden Samstag eine öffentliche Vortragsveranstaltung mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens stattfindet. Pfarrer Samer Azar hat mit diesem gesellschaftlichen Dialogforum viel Vertrauen aufbauen können.

Bischof Dr. Markus Dröge mit Frau Dr. Katharina Schmidt, der neuen Ausgrabungsleiterin in Nord-Jordanien.

 
 

Letzte Änderung am: 25.10.2016