Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Was passiert mit meiner Kirchensteuer?

09.05.2018

Die Kirchensteuer ist so etwas wie der "Mitgliedsbeitrag" der Kirchen. Doch nur ein kleiner Prozentsatz davon fließt in die Verwaltung – vom großen Rest werden Seelsorge, Jugendarbeit, Bildung, Diakonie, Kirchenmusik und vieles mehr finanziert. Ein neuer Flyer der EKBO listet übersichtlich auf, wie sich 100 Euro auf die verschiedenen Bereiche auswirken.

Auch wenn der Name anderes vermuten lässt: Die Kirchensteuer ist der Idee nach ein Mitgliedsbeitrag. Sie wurde 1919 eingeführt, um die Trennung von Kirche und Staat rechtlich und finanziell abzusichern. Würde die Kirche diese Beiträge selbst einziehen, müsste sie dafür eigens Strukturen schaffen, was erhebliche Kosten zur Folge hätte. Viel praktischer ist die Erhebung über das Finanzamt – das über alle dafür notwendigen Daten verfügt und diese sicher verwaltet. Die evangelische Kirche bezahlt das Finanzamt für diese Dienstleistung – im Jahr 2015 zum Beispiel mit rund 175 Millionen Euro.

Darüber hinaus sind die Beiträge individuell ausgewogen: Die evangelische Kirche berücksichtigt die jeweilige finanzielle Situation ihrer Mitglieder. Wer weniger verdient, zahlt auch weniger. Nur knapp ein Drittel der Mitglieder der evangelischen Kirche zahlen dadurch auch tatsächlich Kirchensteuer. Die Kirchensteuer ist ausgerichtet an der Leistungsfähigkeit – eine faire Angelegenheit für alle Beteiligten.

Die Kirchensteuer beträgt durchschnittlich nur etwa ein Prozent des Bruttoeinkommens. Ihre genaue Höhe wird aus der Einkommensteuer (einschließlich Lohn- und Kapitalertragsteuer) errechnet. In der EKBO beträgt sie neun Prozent der festgesetzten Einkommensteuer und maximal drei Prozent des zu versteuernden Einkommens.

Wenn Sie 100 Euro Kirchensteuer zahlen, verteilt die EKBO das Geld folgendermaßen:

Gemeindliche Dienste und Diakonie (63,07 Euro):
Ein Großteil kirchlicher Arbeit wird in unseren Kirchengemeinden umgesetzt. Es werden ansprechende Gottesdienste gefeiert, seelsorgerliche Gespräche geführt, sozial-diakonische Hilfe geleistet sowie Konzerte aufgeführt. Zudem ermöglichen sie jungen Menschen aktive Beteiligung und freiwilliges Engagement durch Jugend- und Familienarbeit.

Übergemeindliche Dienste (1,85 Euro):
Die Kirche stellt ihre professionellen Angebote auch außerhalb der Gemeinden bereit: durch Seelsorge in Krankenhäusern, Beratungsstellen sowie in der überregionalen Jugendarbeit oder in der landeskirchlichen Öffentlichkeitsarbeit.

Bildung und Wissenschaft (13,39):
Nach evangelischem Verständnis gehören Glaube und Bildung unmittelbar zusammen. In Kindergärten, im Religionsunterricht, in evangelischen Schulen sowie in der Erwachsenenbildung werden Bildung, Leben, Lernen und Glauben miteinander verbunden und weitergegeben.

Bauunterhaltungs- und Sachkosten für Gemeinden und Kirchenkreise sowie Aufwendungen für landeskirchliche Grundstücke (11,59 Euro):
Über 2.000 Kirchen, Kapellen und Gemeindezentren sowie weitere Grundstücke und Gebäude wollen unterhalten werden, damit Menschen zusammen Gottesdienste feiern, an Konzerten teilnehmen und Gemeinschaft erleben können.

Ökumene und Weltmission (1,07 Euro):
Unter Ökumene versteht man die Gemeinschaft verschiedener christlicher Kirchen und ihren Dialog miteinander. Weltmission beinhaltet den respektvollen Umgang mit Überzeugungen anderer Religionen und Weltanschauungen. Dazu gehören auch das Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung.

Leitung und Verwaltung (6,44 Euro):
Unsere Kirche ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und braucht Strukturen, um ihre vielfältigen Aufgaben und Aufträge wahrzunehmen. Neben der landeskirchlichen Verwaltung gibt es die kreiskirchliche und gemeindliche Verwaltung.

Umlagen an Union der Evangelischen Kirchen (UEK) und Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) (1,58):
Zwischen den 20 Landeskirchen gibt es einen Finanzausgleich. Zentral erbrachte Aufgaben der EKD werden mitfinanziert.

Sonstiges (1,01 Euro):
Der Bereich Sonstiges fasst alle Ausgaben zusammen, die sich nicht den einzelnen Arbeitsbereichen zuordnen lassen.

Hier finden Sie alle Zahlen in einem übersichtlichen Flyer abgebildet. Diesen Flyer können Sie auch (für sich oder Ihre Kirchengemeinde) unter shop(at)ekbo.de bestellen. 

Mehr zum Thema Kirchensteuer in der EKBO finden Sie hier.

Mehr zum Thema Kirchensteuer in der EKD finden Sie hier.