Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Schöneberg: Luther auf der Straße

08.10.2017

„Luther auf der Straße“ heißt die Veranstaltungsreihe des Evangelischen Kirchenkreises Tempelhof-Schöneberg, die anlässlich des 500. Reformationsjubiläums vom 9. bis zum 12. Oktober stattfindet. Für die überzeugende Öffentlichkeitsarbeit des Projekts wird der Kirchenkreis mit einem EKBO-Hahn des Medienhauses ausgezeichnet.

„Luther auf der Straße“ heißt die Veranstaltungsreihe des Evangelischen Kirchenkreises Tempelhof-Schöneberg, die anlässlich des 500. Reformationsjubiläums vom 9. bis zum 12. Oktober stattfindet. Reden und Musik zu den Begriffen Freiheit, Leiblichkeit, Gewissen und Bibel werden auf öffentlichen Plätzen in Berlin-Schöneberg zu hören sein. 

Für die überzeugende Öffentlichkeitsarbeit des Projekts wird der Kirchenkreis mit einem EKBO-Hahn des Medienhauses ausgezeichnet.

„Wir bringen Martin Luther auf die Straße, weil er mit der Reformation einen gesellschaftlichen Freiraum schuf“, sagt Michael Raddatz, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Tempelhof-Schöneberg. „Sein Bildungs- und Freiheitsbegriff setzte eine Revolution in Kirche und Gesellschaft in Gang, an die wir öffentlich auf den Schöneberger Straßen erinnern wollen.“  

Martin Luther gelang es, die Ideen der Reformation vor 500 Jahren gemeinverständlich und volksnah zu verbreiten. Dazu nutzte er den gerade erfundenen Buchdruck und die öffentliche Rede auf den Straßen und von der Kanzel. „Würde Martin Luther heute leben, würde er vermutlich Videobotschaften senden oder Tweets verschicken“, erinnert Michael Raddatz an den öffentlichkeitswirksamen Reformator, der im Jahr 1517 mit seinen 95 Thesen die Welt veränderte.   

Die Spurensuche beginnt am 9. Oktober im Café Gottlob kulinarisch unter dem Motto „Gott lob die Leiblichkeit“ und setzt sich am 10. Oktober  vor einem Berliner Waschsalon thematisch fort mit „Schnell und sauber ein reines Gewissen“. Am 11. Oktober wird es mit der Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler am prominenten Ort, vor dem Schöneberger Rathaus, politisch um den Wert der Freiheit gehen und am 12. Oktober wird es spielerisch auf dem Wartburgspielplatz unter dem Motto „Der Bestseller von der Burg“.  

Weitere Informationen finden Sie unter www.ts-evangelisch.de/luther-auf-der-strasse und unter https://www.youtube.com/watch?v=lMBtbpZo1kE

Den Programmflyer können Sie hier downloaden.