Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Bischof Dröge jetzt auf Facebook

05.05.2017

Wer wissen möchte, wo sich der Bischof aufhalte "und was er vor allem zu sagen hat, kommt jetzt noch schneller an diese Information"

Berlin (epd). Der evangelische Berliner Bischof Markus Dröge setzt immer stärker auf soziale Medien: Seit Mitte April hat der 62-Jährige einen eigenen Facebook-Auftritt, wie die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) am Freitag mitteilte. Hier könnten Nutzer die Statements des Bischofs, Links zu seinen Veröffentlichungen, Stellungnahmen oder Auszüge aus Reden direkt nachlesen.

Auch Besuche in Flüchtlingsunterkünften, Predigten an Feiertagen, Auslandsreisen nach London, Rom oder in die Türkei würden auf Facebook abgebildet. Wer wissen möchte, wo sich der Bischof aufhalte "und was er vor allem zu sagen hat, kommt jetzt noch schneller an diese Information", erklärte die Landeskirche.

Der Bischof poste zwar nicht selbst, es seien aber seine Inhalte, die unter dem Facebookauftritt zu finden seien. "Es entspricht nicht seiner Persönlichkeit, Selfies zu schießen und seine Person in den Mittelpunkt zu stellen", sagte der Beauftragte für die Öffentlichkeitsarbeit der Landeskirche, Thorsten Wittke. Deshalb bilde ein Team, das eng mit dem Bischof zusammenarbeitet, seine Lebenswirklichkeit ab.

Die EKBO setzt seit einiger Zeit stärker auf digitale Kommunikation. So ist die Landeskirche bereits seit längerem mit einer eigenen Präsenz bei Facebook, Twitter, Instagram und YouTube vertreten. Zudem biete das Evangelische Medienhaus der Landeskirche ein kostengünstiges Homepage-Paket auch für Gemeinden an, die ihren eigenen Internetauftritt gestalten möchten, hieß es.

Im vergangenen Jahr hatte zudem die Einführung eines kostenlosen, sicheren WLAN-Netzes in evangelischen Kirchen in Berlin und Brandenburg für Schlagzeilen gesorgt. Die sogenannten Godspots würden von immer mehr Gemeinden auch über die Grenzen der Landeskirche hinaus genutzt, erklärte die EKBO.

Der Link zur Facebook-Seite von Bischof Markus Dröge ist zu erreichen unter: https://www.facebook.com/BischofDroege/?fref=ts

Weitere Links der Landeskirche:
www.facebook.com/EKBO.de
https://twitter.com/ekbo_de
www.youtube.com/user/youekbo
www.instagram.com/?hl=de
https://godspot.de/